Regionalliga

Meisterschaft offen gehalten!

TheBloob am 15.04.2013 um 09:46

Mit dem 20. Heimsieg in Folge bleiben die Baunacher weiterhin im Rennen um die Meisterschaft, müssen allerdings am letzten Spieltag auf einen Ausrutscher von Tabellenführer Deisenhofen hoffen und gleichzeitig einen Auswärtserfolg bei der TG Würzburg landen. Im Spiel gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus Treuchtlingen mussten die Jungs von Timo Fuchs und Jörg Mausolf nochmals alle Kräfte mobilisieren um die Punkte einzufahren. Die Spieler von Trainer Stephan Harlander boten erbitterte Gegenwehr und lagen so nach 5 Minuten mit 14:8 in Führung. Die Baunacher hatten Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und erst gegen Ende des 1. Viertels waren es die wie gewohnt im Angriff zuverlässig punkteten Jörg und Dirk Dippold, die für einen 21:18 Vorsprung nach 10 Minuten sorgten. Im 2. Viertel gelang den Grün-Weißen nicht viel im Angriff und so gingen die VfL Baskets aus Treuchtlingen wieder mit 28:25 in Führung. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit konnte man zwar wieder ausgleichen, doch der reboundstarke Volker Lang sorgte im Alleingang für eine 35:31 Führung für die Gäste.
In die 2. Halbzeit startete die BODY STREET-Truppe aber wesentlich konzentrierter. Christoph Jungbauer punktete unter dem Korb und Jörg Dippold netzte einen Dreier zur 38:37 Führung ein. Zwar konterte der vielseitige Tim Eisenberger ebenfalls mit einem Dreier, doch Andi Albus sorgte bis zur 27. Minute für eine 44:40 Führung für die Gastgeber. Mit diesem Vorsprung ging man auch in die letzten 10 Minuten (52:48). Zwar konnte Treuchtlingen durch Peter Maischak auf 52:50 verkürzen, doch Niklas Jungbauer und Kapitän Marcel Fuchs mit 2 Dreiern sorgten für eine beruhigende 67:58 Führung. Da die Rebounds eine sichere Beute der Centergarde Niklas Jungbauer (10), Christoph Jungbauer (9) und Andi Albus (9) waren, geriet der Erfolg nicht mehr in Gefahr. Die Treuchtlinger gaben sich nie auf, doch am Ende siegten die Baunacher verdient und haben sich so eine Minimalchance auf den Titel gewahrt. Aber auch die Jungs von Stephan Harlander und ihre mitgereisten Fans hatten nach dem Spiel einen Grund zum Jubeln, denn durch den Sieg von Dresden in der ProB konnten sie sich trotz der Niederlage über den vorzeitigen Klassenerhalt freuen.
BODY STREET Baunach: J. Dippold 22, D. Dippold 12, Chr. Jungbauer 9, Albus 8, N. Jungbauer 7, Fuchs 6, Koulibaly 2, Wimmer 1, Lachmann, Land, Müller;


1. Regionalliga Südost
BODY STREET Baunach – VfL Baskets Treuchtlingen 67:60


Pressemitteilung: BODY STREET Baunach



0 Kommentare

 

64 Mitglieder
400 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung