Beko BBL

Dennis Schröder ist der „Beste deutsche Nachwuchsspieler“ und zugleich der „MIP“

TheBloob am 12.04.2013 um 13:06

Beko BBL-Awards: Spielmacher der New Yorker Phantoms Braunschweig erhält zwei Auszeichnungen und tritt in die Fußstapfen von Maik Zirbes

Er ist der Shooting Star der Saison 2012/2013: Dennis Schröder, 19 Jahre jung und aktuell der jüngste deutsche Akteur, der jemals an einem ALLSTAR Game der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) teilgenommen hat, ist mit derzeit 12,0 Punkten pro Partie bester Scorer der New Yorker Phantoms Braunschweig. Doch nicht nur seine Punktausbeute hat das 1,81 Meter große „Fliegengewicht" (70 Kilogramm) auf den Radar der Talentspäher gebracht. Seine Übersicht, sein Talent, mit dem Ball umzugehen und in den entscheidenden Phasen Verantwortung zu übernehmen, bescherten ihm eine Einladung zum „Nike Hoop Summit" in Portland/Oregon. Dort trifft eine Weltauswahl auf die talentiertesten amerikanischen Prospects. Zur Erinnerung: Dirk Nowitzki gelang 1998 auf eben dieser Bühne der große Durchbruch.

Dass Schröder in dieser Hauptrunden-Saison zum „besten deutschen Nachwuchsspieler unter 24 Jahren" (Jahrgang 1989 und jünger) gewählt wurde, überrascht angesichts der gezeigten Leistungen nicht. Der Point Guard erhielt vom Expertengremium, bestehend aus den 18 Headcoaches der Beko BBL, dem Herren-Bundestrainer Frank Menz, dem Leiter Sport der Beko BBL, Jens Staudenmayer, und Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer 48 Punkte. Damit lag der Youngster vor seinen direkten Verfolgern, Daniel Theis von ratiopharm ulm (16 Punkte) und Andreas Seiferth (TBB Trier, 14 Punkte).

Und weil sich Schröders Performance im Vergleich zur vergangenen Saison nachweislich erheblich verbessert hat, wird dem Youngster zudem der Beko BBL-Award in der Kategorie „Most Improved Player" verliehen. Zu dieser Entscheidung kamen das Coaches Council, bestehend aus Chris Fleming (Brose Baskets), Thorsten Leibenath (ratiopharm ulm) und Henrik Rödl (TBB Trier), Bundestrainer Frank Menz sowie Jan Pommer und Jens Staudenmayer. Schröder, so Jan Pommer, habe eine rasante Entwicklung genommen. Seine Leistungen, gerade auf der so elementaren Position des Spielmachers, seien beeindruckend - „und das in diesem Alter". Auf die Plätze zwei und drei kamen Andreas Seiferth und Nicolai Simon (BBC Bayreuth).

Schröder, der zum erweiterten Kreis der A-Nationalmannschaft gehört, tritt in die Fußstapfen von Maik Zirbes (Brose Baskets). Der Center war in der Spielzeit 2011/2012 mit den Titeln „Bester deutscher Nachwuchsspieler (U24)" und „Most Improved Player" bedacht worden.

Am 15. April 2013 gibt die Beko BBL die Gewinner in den Kategorien „Best Offensive Player" und „Best Defensive Player" bekannt.


Pressemitteilung: Beko BBL



0 Kommentare

 

3 Mitglieder
88 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung