ProA

Geburtstagskind Martin Ides im Interview

jochensge am 03.05.2012 um 17:25

Im Leben von „NBC-Urgestein“ Martin Ides hat sich in den vergangenen drei Wochen so einiges verändert. Erst übertrugen ihm die Verantwortlichen des NBC die Aufgabe als neuer Headcoach die Mannschaft in die Saison 2012/2013 zu führen, vergangene Woche wurde Martin dann zum zweiten Mal Vater und heute feiert er seinen 32. Geburtstag. Eine sehr ereignisreiche Zeit, die Martin Ides im Interview näher beschreibt.

 

Hallo Martin! Seit der Gründung 2009 beim NBC und jetzt neuer Headcoach. Wie fühlst Du Dich?

 

Ich fühle mich super und freue mich sehr, dass ich hier bleiben kann und die Verantwortlichen mir diese Aufgabe übertragen haben. Ich bin aber auch sehr aufgeregt, denn es ist eine große Herausforderung. Nürnberg ist eine Stadt, die einen Basketballverein wie den NBC gebrauchen kann und ich möchte gerne dabei helfen dieses großartige Projekt weiter voranzutreiben.

 

Hast Du damit gerechnet, dass die Verantwortlichen des NBC auf Dich zukommen würden? Oder kam das für Dich völlig unerwartet?

 

Es war ein kurzer und intensiver Prozess. Nichtsdestotrotz ist es keine Entscheidung, die man sofort triff. Im ersten Schritt kam es unerwartet, als ich mich jedoch mit dem Gedanken näher beschäftigt habe, stand meine Entscheidung schnell fest.

 

Wieso hast Du Dich letztendlich dafür entschieden, diese Verantwortung zu übernehmen? Was war ausschlaggebend?

 

Ich habe 10 Jahre als Profi Basketball gespielt. Ich habe viele tolle und lehrreiche Erfahrungen in dieser Zeit sammeln können und habe einiges gesehen. Ich finde, nun ist es an der Zeit mein Wissen anzuwenden und weiterzugeben. Ich glaube ganz fest an den NBC und möchte helfen, den Verein weiter zu entwickeln.

 

Es ist ja doch eine große Herausforderung, eine Mannschaft zu trainieren, in der man selbst mal als Spieler tätig war. Ihr habt ja doch ein sehr freundschaftliches Verhältnis untereinander. Wird sich daran jetzt etwas ändern? Oder bleibt alles beim Alten?

 

Ich muss unbedingt eine Balance finden. Ich werde sicherlich nicht beim ersten Training von meinen Spielern verlangen, dass sie mich ab sofort nur noch Coach nennen dürfen. Das möchte ich auch gar nicht. Ich muss mich aber dennoch durchsetzten, schließlich werde ich für die Ergebnisse verantwortlich gemacht.

 

Wirst Du es eigentlich vermissen, selbst auf dem Court zu stehen?

 

Das kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht beurteilen. Es ging alles so schnell, dass ich noch gar nicht die Zeit hatte, mich damit auseinanderzusetzen. Alles ist noch sehr neu für mich. Ich muss das Training planen, Nachwuchsspieler scouten und den Markt nach geeigneten Spielern sondieren. Ich konzentriere mich im Moment ausschließlich auf Trainerangelegenheiten, da bleibt keine Zeit für andere Gedanken. Aber vielleicht kommt das ja noch.

 

Die Vertragsverhandlungen sind ja bereits voll im Gange. Bisher stehen Cory Abercrombie, Cornelius Adler, Juan Reile und Will Chavis definitiv für die Saison 2012/2013 fest. Wie schätzt Du bisher Dein Team ein? Wie ist der Stand der Dinge?

 

Noch kann ich nicht viel dazu sagen. Ich bin froh, dass wir diese Spieler halten konnten, aber einschätzen kann ich das noch nicht. Zuerst müssen wir noch mit den anderen Spielern sprechen und herausfinden, wer denn überhaupt weiterhin für den NBC auflaufen möchte. Aber ich bin da guter Dinge. Die Vertragsverhandlungen laufen bisher sehr gut.

 

Gibt es den einen oder anderen Spieler, den Du schon näher ins Auge gefasst hast und den Du unbedingt in Deinem Team haben möchtest?

 

Natürlich. Ich habe da sogar mehrere Spieler im Blick, möchte an dieser Stelle und zu diesem Zeitpunkt jedoch noch keine Namen nennen.

Was ist das Ziel für die kommende Saison?

 

Das Ziel für die kommende Saison kann ich erst einschätzen, wenn ich meinen endgültigen Kader kenne. Des Weiteren gehe ich davon aus, dass sich auch die anderen Teams verstärken werden. Eine Prognose zu diesem Zeitpunkt kann ich daher noch nicht abgeben. Ich kann aber versprechen, dass mein Team alles dafür geben wird, dass es auch in Zukunft ProA-Basketball in Nürnberg geben wird.

 

Kurz und knapp zum Abschluss: Was verbindet Dich mit dem Nürnberger Basketball Club?

 

Ich finde es großartig, was die Verantwortlichen, die Helfer, Sponsoren und Fans bisher aus dem NBC gemacht haben und was sie noch alles vorhaben. Ich möchte unbedingt ein Teil davon sein, weil ich das Potential für Basketball in dieser Stadt deutlich erkennen kann. Außerdem ist Nürnberg eine sehr schöne Stadt. Ich habe hier alles was ich brauche.

 

Pressemitteilung: Nürnberger BC



0 Kommentare

 

16 Mitglieder
603 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung