ProB

Keine Punkte zum Saisonstart - Maik Berger neuer Löwen-Kapitän

TheBloob am 02.10.2011 um 09:15

Die RheinLand Versicherungen Hertener Löwen starten ohne ein Erfolgserlebnis in die neue Saison der ProB-Nord. Die Mannschaft von Trainer Boris Kaminski musste sich den UBC Tigers Hannover mit 92:103 (52:46) geschlagen geben.

Die ersten Szenen der Partie gehörten den Gästen aus Niedersachsen. Die Tiger konnten mit einem 8:2-Run in die Begegnung starten. Für Löwen-Trainer Boris Kaminski Grund genug, die erste Auszeit zu nehmen. In Folge dessen kamen die Löwen besser ins Spiel und führten zur ersten Viertelpause mit 31:27.

Im zweiten Viertel kämpften sich die Gäste zurück ins Spiel und glichen wenig später aus. Allerdings drehte Vincent Kittmann mächtig auf und erzielte bereits zur Halbzeit mit 21 Punkten und 14 Rebounds ein lupenreines Double-Double. Nicht zuletzt deswegen führten die Hausherren zur Pause mit 52:46.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Die Löwen lagen, wenn auch knapp in Führung. Allerdings konnte sich das Team nicht entscheidend absetzen. Dennoch betrug die Löwen-Führung vor dem Schlussviertel sechs Punkte.

Dank eines blendend aufgelegten Vincent Kittmann blieben die Gastgeber knapp in Führung. Allerdings musste der Hertener Forward vier Minuten vor dem Ende der Partie mit fünf Fouls auf der Bank Platz nehmen. Auch ohne Kittmann versuchten die Löwen alles, um die Punkte in Herten zu halten. Allerdings drehten die Gäste das Spiel und ließen sich am Ende den Sieg nicht mehr nehmen.

„Wir müssen Hannover zum Sieg gratulieren“, sagt ein enttäuschter Boris Kaminski nach dem verlorenen Auftaktmatch. „Wir haben in der ersten Halbzeit das Spiel beherrscht und in der zweiten Halbzeit in den entscheidenden Szenen persönliche und teamtaktische Fehler gemacht“, ärgerte sich Kaminski nach der Schlusssirene.

Allerdings können seine Schützlinge bereits am kommenden Mittwoch, 5. Oktober die ersten Punkte einfahren. Das erste Auswärtsspiel führt die Löwen nach Wolfenbüttel. Sprungball in Wolfenbüttel ist um 19:30 Uhr.


RheinLand Versicherungen Hertener Löwen – UBC Tigers Hannover 92:103 (31:27; 21:19; 21:21; 19:36)

Löwen: Kittmann (33, 17 Reb.), Hackenesch (12, 7 Reb.), Daugherty (12/1 Dreier), Taylor (11/3), Wright (10), Berger (9/1, 5 Ass,), Marquardt (5/1), Jetullahi, Hartmann, Schütz

Hannover: M. Williams (20/2, 7 Reb.), Prasuhn (19/1), Doerksen (18/1), Janzen (14/1), R. Williams (12/1, 7 Ass.), Smith (8/2), Welzel (6), Campe (4), Öhlmann (2), Lodders

Spielfilm: 12:16 (5.), 31:27 (10.), 39:40 (15.), 52:46 (20.), 59:53 (25.), 73:67 (30.), 81:80 (35.), 92:103 (40.)


Maik Berger neuer Löwen-Kapitän

Die RheinLand Versicherungen Hertener Löwen haben einen neuen Team-Captain. Aufbauspieler Maik Berger übernimmt das Amt des Spielführers und wird damit Nachfolger von Nic Schulwitz.


„Aufgrund seiner vorbildlichen Einstellung und seiner Führungsqualität auf und abseits des Feldes ist er der perfekte Nachfolger für Nic Schulwitz“, sagt Löwen-Trainer Boris Kaminski. „Zudem ist er in seiner nun in der dritten Saison ein Hertener mit Leib und Seele und hat sich absolut verdient gemacht“, findet der Trainer lobende Worte für seinen verlängerten Arm auf dem Court.


„Maik hat viel Profierfahrung und ist in der 2.Basketball-Bundesliga bestens bekannt“, weiß auch Löwen-Manager Dirk Ewald.


Kurzinfo:
Name: Maik Berger
Geburtstag: 24.02.1984
Größe: 1,75 m
Gewicht: 70 kg
Nationalität: Deutsch
Position: Point Guard


Pressemitteilung: RheinLand Versicherungen Hertener Löwen



0 Kommentare

 

2 Mitglieder
525 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung