ProB

Fabian Böke kehrt zum SC Rist zurück

TheBloob am 04.07.2011 um 10:43

Die Basketball-Herren des SC Rist (2. Bundesliga Pro B) haben einen weiteren Schritt zur Komplettierung des Kaders für die Spielzeit 2011/12 getan. Power Forward Fabian Böke gab den Ristern seine Zusage für die kommende Saison und kehrt damit an den Ort zurück, an dem er einst das Basketball-ABC lernte.

"Als Zwölfjähriger habe ich unter Joe Rose beim SC Rist angefangen und in der D- und C-Jugend in Wedel gespielt", erzählt Böke, der in Halstenbek aufwuchs. Nach den Stationen VfL Pinneberg und BC Hamburg landete der 2,09 Meter große 2004 im Internat in Urspring, das eine der führenden Talentschmieden in Basketball-Deutschland beherbergt. Mit Einsätzen für das benachbarte Zweitliga-Team der TSG Ehingen (jetzt Erdgas Ehingen/Urspringschule) und dank diverser Berufungen für die Junioren-Nationalmannschaften bis hin zur A2-Auswahl empfahl er sich für ein Sport-Stipendium an der Washington State University und wagte 2007 den Sprung über den Atlantik.

Doch zumindest aus sportlicher Sicht stand Bökes USA-Aufenthalt unter keinem guten Stern. "Kurz nachdem ich da war, habe ich mir einen Bandscheibenvorfall zugezogen und musste operiert werden", sagt der jetzt 25-Jährige. Immer wieder meldeten sich Rückenprobleme, so dass Böke lediglich drei Kurzeinsäte für die Uni-Mannschaft absolvierte, während er seinen Bachelor in Kommunikationswissenschaften baute. "Das war alles sehr hart. Die Ärzte meinten schon, ich solle lieber gar kein Basketball mehr spielen", blickt er zurück, "doch mittlerweile habe ich ein Gespür dafür entwickelt, was ich meinem Rücken zumuten kann und was nicht. Profi in der ersten Liga werde ich deswegen aber wohl leider nicht mehr", meint Böke. Erst kürzlich beim NBA Draft, als sein ehemaliger WSU-Teamkollege Klay Thompson in der ersten Runde an Nummer elf von den Golden State Warriors ausgewählt wurde, dachte er mit ein wenig Wehmut an seine Hoffnungen zurück, mit denen er sich einst an die Westküste der USA aufmachte: "Wenn man das sieht, ist es natürlich schade, dass ich an der Uni wegen der Verletzung so gut wie gar nicht spielen konnte."

Nach seiner Rückkehr aus den USA ging er seit Beginn dieses Jahres wieder in Ehingen auf Korbjagd und half in 18 Einsätzen mit einem Schnitt von 5,8 Punkten sowie 4,9 Rebounds pro Partie mit, den Pro B-Meistertitel an die Donau zu holen. Nun zieht es den 25-Jährigen zurück in die Heimat: "Ich wollte wieder näher bei Familie und Freunden sein. Da aus mir wohl leider kein Erstligaprofi wird, war mir klar, dass jetzt das Berufliche im Vordergrund stehen muss."

Die Wiederaufnahme des Kontakts zu seinem alten Club erfolgte bereits im Sommer 2010, als Böke in der Saisonvorbereitung zeitweilig mit dem Wedeler Pro B-Team trainierte. "Daher kenne ich bereits einige der Jungs; mit Mac-Davis Duah habe ich früher auch mal beim BCH zusammengespielt." Nach seiner letztjährigen Rückkehr an den Steinberg blieb der Power Forward mit Headcoach Özhan Gürel in Verbindung, fortan wird man sich häufiger sehen. "Ich freue mich, dass wir mit Fabian einen erfahrenen, aber trotzdem noch jungen Spieler bekommen, der unter dem Korb und von außen gefährlich ist. Mit ihm erhöhen sich unsere Optionen sehr. Dass er unseren Verein und das Umfeld von früher kennt, ist darüber hinaus ein Vorteil", so der Trainer.


Pressemitteilung: SC Rist Wedel



0 Kommentare

 

14 Mitglieder
517 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung