BG Göttingen

ASC 46 Göttingen beteiligt sich am Basketball Jugendkonzept

DragonLi am 24.06.2011 um 17:02

Göttingen hat ein neues Basketball Jugendkonzept. Der ASC 46 Göttingen, die BG 74 Göttingen und die starting five GmbH (Trägergesellschaft der Beko BBL Lizenz) haben ein gemeinsames Jugendkonzept erarbeitet, dass sich ab sofort der Ausbildung und Förderung von Nachwuchstalenten annimmt. Grundlage der Zusammenarbeit sind dabei die beiden Jugendbundesligen JBBL (U16) und NBBL (U19) gemeinsam mit dem Beko BBL Team.


„Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass der Basketball Bundesliga Standort Göttingen eine höchstmögliche Attraktivität erhält. Dazu gehört auch eine erstklassige Jugendförderung“, beschreibt ASC 46 Vorsitzender Jörg Schnitzerling die Beweggründe des größten Göttinger Sportvereins. Der ASC 46 wird daher die bisher unter dem Namen „Team Göttingen“ geführte NBBL Lizenz in das gemeinsame Konzept einbringen und somit die Möglichkeit schaffen, dass Talente nahtlos in den erweiterten Kader der Beko BBL Mannschaft kommen können. Gleichzeitig werden die Regionalliga Teams der beiden Vereine als Ausbildungsmannschaften eine wichtige Rolle spielen.


Neben der NBBL Lizenz ziehen schrittweise auch die JBBL Lizenzen des ASC 46 und der BG 74 in das gemeinsame Konzept um. Derzeit kämpft die BG 74 Mannschaft noch um den Klassenerhalt, der ASC 46 hat sich bereits für die Teilnahme an der Saison 2011/12 qualifiziert.

„Für die Entwicklung unseres Programms ist die Zusammenarbeit mit dem ASC ein entscheidender Meilenstein“, freut sich starting five Geschäftsführer Marc Franz über den neuen Partner. „Wir haben nun mit dem ASC 46 und der BG 74 die beiden wichtigsten Vereine der Region für ein gemeinsames Programm begeistert. Dies sind beste Voraussetzungen für eine strategische Neuausrichtung des Göttinger Jugend-Leistungsbasketballs.“ Nach dem aktuellen Ranking des Deutschen Basketball Bundes (DBB) kommen beide Vereine auf insgesamt 828 Teilnehmerausweise, dies würde den derzeitigen Spitzenwert in Deutschland darstellen.


Neben dem Engagement als Partner im Jugendkonzept, wird sich der ASC 46 auch als Gesellschafter in der starting five GmbH engagieren. „Wir haben das Ziel uns voll in das Jugendprogramm einzubringen. Dafür wollen wir auch Verantwortung als Gesellschafter übernehmen“, erklärt ASC 46 Projektleiter Frank Meinertshagen. Somit ist der ASC 46, neben den bestehenden Gesellschaftern, ab sofort gleichberechtigter Partner. Die BG 74 Göttingen e.V. ist bereits seit Gründung der GmbH im Jahre 2007 Gesellschafter.


Hans-Werner Schmidt, Mitglied des Gesamtvorstandes und Basketball Abteilungsleiter bei der BG 74, sieht in der leistungsbezogenen Zusammenarbeit eine Chance, auch im Jugendbereich wieder näher an die Leistungsspitze zu gelangen: „Göttingen war und ist eine Basketball-hochburg und sollte sich auch so präsentieren. Der ein oder andere Jugendnationalspieler täte uns mal wieder gut. Alleine ist das heutzutage bei sich schnell verändernden Bedingungen kaum noch zu schaffen. Insofern ist die Kooperation der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt“.


Angesiedelt wird das Gesamtprojekt bei der starting five GmbH, die gleichzeitig die Organisation und Koordination des Gesamtprojektes übernimmt.

 

Info über den ASC 46 Göttingen e.V.:

Der ASC 46 ist mit über 8.500 Mitgliedern der größte Sportverein Niedersachsens und stellt mit seinen rund 30 Abteilungen und ca. 80 verschiedenen Sportarten eines der breitesten Angebote deutschlandweit.

Pressemitteilung: BG Göttingen



0 Kommentare

 

30 Mitglieder
443 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung