Gloria GIANTS Düsseldorf

Kampf um wichtige Punkte für den Klassenerhalt

TheBloob am 25.03.2011 um 13:27

Am kommenden Sonntag wartet erneut ein wichtiges Auswärtsspiel auf die Gloria GIANTS Düsseldorf. So treffen sie am Sonntag um 17:00 in der Arena Trier auf den TBB Trier. Diese hohe Auswärtshürde soll mit viel Herz, Selbstvertrauen und Willensstärke genommen werden.

„Wir müssen fest an uns glauben und viel Herz beweisen. Die kommenden sieben Begegnungen sind keine normalen Spiele und wir treffen auch auf keine einfachen Gegner. Jedes Spiel wird, wie ein Finale, hart von uns umkämpft. Jeder von uns, und da nehme ich mich und meinen Assistenztrainer nicht raus, muss für Zwei arbeiten. Jeder Spieler muss nun für zwei Spielen und somit 200% geben. Engin Gencoglu und ich werden uns und die Mannschaft noch besser vorbereiten, wir werden alles daran setzen die Jungs noch besser zu motivieren und physisch und psychisch für die verbliebenen Kämpfe zu stärken. Meine Mannschaft ist im Hinblick auf das anstehende Spiel in Trier sehr optimistisch und hoffnungsvoll. Die Spieler glauben alle an einen Sieg und ich erwarte ein großes Duell“, so der Cheftrainer vor dem Spiel in Trier.

Der Auswärtssieg der Düsseldorfer gegen den MBC am vergangenen Freitag war sehr gut für das Selbstvertrauen der GIANTS. Der TBB Trier hingegen fuhr letzten Sonntag nach zweifacher Verlängerung mit einer Niederlage im Gepäck nach hause. Die Ulmer bezwangen die Moselstädter 90:85. Da bleibt nur zu hoffen, dass dem Tabellensechsten das anstrengende Duell noch in den Knochen steckt. Dru Joyce, Barry Stewart und John Bynum mussten schließlich bei der Begegnung mit Ulm, mit ihren Einsätzen von jeweils über 45 Minuten, den personellen Engpass von TBB Trier kompensieren. Henrik Rödl, der Cheftrainer des TBB Trier, muss auch weiterhin auf Philip Zwiener verzichten. Zwiener, mit 13,6 Punkten Triers gefährlichster Angreifer, zog sich am 26. Spieltag bei der Begegnung mit dem BBC Bayreuth eine Sprunggelenkverletzung zu und wird sehr wahrscheinlich nicht spielen können. Fraglich ist auch der Einsatz von Oskar Faßler (5,5 P.), der unter einer Achillessehnenverletzung leidet.

Neben Philip Zwiener (13,6/ 5,1 Reb.) verbuchen weitere sechs Moselstädter im Durchschnitt sieben oder mehr Punkte, Dru Joyce (12,9/ 5,4 As.), Barry Stewart (8,6), George Evans (7,6), Dragan Dojcin (7,4), John Bynum (7,4) und Maik Zirbes (7,3). Die Stärke von Rödls Truppe liegt allerdings vielmehr in der Verteidigung. Mit durchschnittlich 70,5 kassierten Punkten ist die TBB Defensive die drittbeste der Beko BBL.

Die Gloria GIANTS haben ebenfalls weiterhin mit großen personellen Problemen zu kämpfen. Neben Ransford Brempong und Olumuyiwa Famutimi steht auch der Einsatz von Patrick Pope in den Sternen. Nachdem Pope beim Spiel gegen den MBC umgeknickt ist, musste er in Köln von Spezialisten behandelt werden und konnte die ganze Woche nicht trainieren. Die GIANTS hoffen sehr, dass er bis Sonntag wieder fit ist. Zudem konnte auch DeAndre Haynes nur sehr unregelmäßig am Training teilnehmen. Der Cheftrainer Murat Didin sagt zur aktuellen Situation: „Wir haben diese Woche teilweise mit sechs Spielern trainiert. Diese haben sich perfekt vorbereitet und hervorragend gearbeitet. Am Spieltag wird es nun auch ein Stück weit darum gehen, zu sehen, wie sich die Spieler, die nicht trainieren konnten, in das Team integrieren können.“

Die Giganten fahren am Samstag nach dem Training und einem gemeinsamen Mittagessen gegen 14 Uhr mit dem Bus nach Trier. Es bleibt zu hoffen, dass sie weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt aus Rheinland Pfalz mitbringen.


Pressemitteilung: Gloria GIANTS Düsseldorf



0 Kommentare

 

57 Mitglieder
658 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung