ProB

Alex Frisch fällt lange aus

_Tigger am 13.10.2003 um 16:09

Am Samstag, 30 Minuten vor dem Heimspiel gegen die BG Hagen überbrachte Mannschaftsarzt Dr. Alois Teuber Headcoach Steven Key, Manager Kolja Bathow und MAGICS-Boss Gerald Wagener schlechte Nachrichten. Center Alexander Frisch fällt auf unbegrenzte Zeit aus. Nach umfangreichen Untersuchungen in der Vorwoche, inklusive einer Kernspin-Tomographie unter Herbeiziehung alter Röntgenunterlagen, hatte Dr. Teuber die Gewissheit: "Bei Alex beginnt eine Bandscheibe zu gleiten und drückt auf den Ischiasnerv. Wie lange der Spieler ausfällt, lässt sich nicht seriös sagen. Es gilt zunächst, den Spieler schmerzfrei zu stellen, um dann therapeutische Maßnahmen einzuleiten." Nach dem Langzeitverletzten Toni Feireisel (Fußbruch) ist Alexander Frisch nun der zweite Dauerausfall, mit dem das Team von Steven Key umgehen muss. Im Gegensatz zu Toni Feireisel, der von den MAGICS eher als Perspektivspieler verpflichtet war, sollte Alexander Frisch jedoch zum wichtigen, wenn nicht maßgeblichen Bestandteil der Mannschaft werden. Frisch, dessen Rückenprobleme dieser nie verheimlicht hatte und die den MAGICS auch zu Beginn der Saison bekannt waren, hatte sich zu Saisonbeginn einer sehr umfangreichen Untersuchung unterzogen und diese auch erfolgreich bestanden. Manager Kolja Bathow: "Alex hatte einfach Pech. Hier ist nicht seine alte Verletzung erneut aufgetreten, sondern eine neue hat sich entwickelt."

Dennoch stehen die MAGICS zu ihrem Spieler Alexander Frisch, obwohl sie sich im Vertrag mit Alexander Frisch ein Sonderkündigungsrecht ausbedungen haben. Manager Kolja Bathow: "Genauso wie wir uns in der letzten Saison schnell von Spielern getrennt haben, die sich nicht für die MAGICS einsetzten, stehen wir loyal zu solchen Spielern, die eben genau dies tun. Der Vertrag mit Alex wird nicht gekündigt und von unserem Sonderkündigungsrecht machen wir keinen Gebrauch. Wir haben nach dem Hagenspiel mit Alex gesprochen und ihm diese Zusage gemacht. Wir möchten, dass Alex ohne jeden Druck seine Verletzung auskuriert und von Herrn Dr. Teuber behandelt wird. Nur er selbst soll entscheiden, wann er sich wieder fit für Basketball fühlt."

Die Mannschaft der MAGICS, die die schlechte Nachricht nach Ende des Hagenspiels in der Kabine durch MAGICS-Geschäftsführer Gerald Wagener überbracht bekam, reagierte zunächst geschockt auf Frischs Verletzung, applaudierte aber dann spontan, als sie erfuhr, dass genau wie im Falle Feireisel auch bei Alexander Frisch der Vertrag nicht gekündigt wird.

MAGICS-Boss Gerald Wagener: "Wir kommen lieber zwei Plätze schlechter an, als dass wir einen Spieler, der sich am ersten Tag so für die MAGICS engagiert, hängen lassen."

Presseinfo: Düsseldorf MAGICS GmbH (Kolja Bathow)

0 Kommentare

 

6 Mitglieder
350 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung