BG Göttingen

Meachams letzter Wurf bezwingt Iverson&Besiktas

Master_of_Desaster am 24.11.2010 um 01:10

Eurocup: Veilchen besiegen Besiktas Cola Turka mit 85:83


Einen wahrlich großen Europapokalabend lieferte die BG Göttingen in ihrem Heimdebüt
gegen Besiktas Cola Turka Istanbul ab. Dank Trent Meachams Treffer in letzter Sekunde
siegten die Veilchen mit 85:83. An Istanbuls Niederlage änderten auch 18 Punkte von
Superstar Allen Iverson nichts.


4202 Zuschauer in der Braunschweiger Volkswagen Halle sahen einen echten
Europapokalfight. Es war zugleich die größte Heimspielkulisse der BG-Historie. Göttingen
spielte beherzt auf und ließ die zuletzt unglücklichen Auftritte in der Beko BBL hinter sich. Mit
einer starken Teamleistung sicherte man sich auch ohne den verletzten Captain John Little
(Knieverletzung) den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Eurocup-Gruppe B. Die Rolle des
Helden kam dabei Trent Meacham zu, der mit seinem Wurf in letzter Sekunde für den
vielumjubelten Siegtreffer sorgte.
Mit 18 Punkten war Meacham der Topscorer der Göttinger. Starke Leistungen zeigten auch
Jason Boone (13 Punkte) und Robert Kulawick (15 Punkte, 5/10 Dreier). Kyle Bailey brachte
viel Energie auf das Feld und überzeugte mit 16 Punkten, sechs Rebounds, sechs Steals und
fünf Assists als Allrounder. Auf Seiten Besiktas Cola Turkas zeigte Allen Iverson mit 18 Punkten
Teile seiner überragenden Scoring-Qualität. Topscorer Istanbuls war jedoch Michal Ignierski mit
21 Zählern. .
„Ich möchte meiner Mannschaft zu diesem Sieg gratulieren“, freute sich John Patrick (BG Head
Coach). Kulawick, dessen Dreier wesentlich zum Sieg beitrugen, ergänzte: „Das war ein super
Sieg für uns. Wir haben gezeigt, dass wir gegen gute Teams gewinnen können. Wir haben uns
selbst aus dem Loch gezogen, in das wir nach den letzten Beko BBL-Partien gefallen sind. Wir
haben 40 Minuten konzentriert gespielt. Am Ende war der Sieg etwas glücklich, aber auch
verdient.“


Zum Spielverlauf:
Göttingen zeigte sich vom Tip-Off an völlig unbeeindruckt von den „schwarzen Adlern“ mit ihrem
berühmten Starspieler Iverson. Schnell führten sie mit 9:0. Vor allem Kulawick setze sich mit
zwei Dreiern sehr gut in Szene. Während „Kulle“ von außen für Gefahr sorgte, tankte sich
Jason Boone einige Male gekonnt unter dem Korb durch. Der gute Start sorgte für viel
Selbstvertrauen. Nach dem ersten Viertel lag die BG mit 26:20 vorne.
Auch im zweiten Abschnitt lief es weiterhin gut für die Lila-Weißen. Per Dreipunktspiel brachte
Boone sein Team mit zehn Punkten in Führung (35:25). Mit viel Einsatz und Herz blieben die
Veilchen während des gesamten Viertels mit einem stets soliden Vorsprung weiter am Drücker.
Besonders Kyle Bailey merkte man die Spielfreude deutlich an. Mit seinen acht Punkten und
vier Assists hatte er großen Anteil am 45:34 zur Halbzeitpause.
Besiktas, das schon das erste Gruppenspiel verloren geben musste, kam mit viel Energie aus
der Kabine. Die Veilchen-Führung schmolz bis auf vier Punkte zusammen. Kulawicks vierter
Dreier im Spiel verschaffte der BG direkt im Anschluss aber wieder etwas mehr Luft.
Ebenfalls per Dreier sorgte Louis Dale wenig später wieder für ein zweistelliges Ergebnis, auf
dem Weg zu einem 62:48 Vorteil in der Mitte des dritten Spielabschnitts. Eine kleine
Schwächephase bestraften die Türken allerdings konsequent. Bis auf fünf Zähler kamen die
Gäste wieder heran.
Mit 68:63 ging es in die finalen zehn Minuten. Hier stellte Besiktas-Center Ogilvy die Veilchen-
Defense vor enorme Probleme. Per Dreipunktspiel glich der Australier die Partie aus (68:68).
Die BG-Akteure gerieten dabei zunehmend in Foul-Probleme, auch weil Besiktas nun mit aller
Macht auf den Führungswechsel drückte. Dieser fiel schließlich durch einen Jumper von Michal
Ignierski (70:71). In einer packenden, aber auch hektischen Schlussphase wogte das Spiel hin
und her. Bei noch 44 Sekunden auf der Uhr lagen beide Teams gleichauf (81:81). Baileys Lay-
Up 20 Sekunden vor Schluss glich das Spiel erneut aus (83:83).
Besiktas hatte die finale Chance zum Sieg, doch vergab. Die Veilchen schnappten sich den
Rebound. Geistesgegenwärtig dribbelte Trent Meacham den Ball nach vorne, nahm per
sogenannten „Runner“ Maß – und traf zum 85:83 Sieg der BG! Spieler und Fans lagen sich
jubelnd in den Armen.
Besiktas monierte anschließend einen Fehler auf der 24-Sekunden-Uhr und kündigte an Protest
gegen die Spielwertung einzulegen, wie Trainer Burak Biyiktay auf der Pressekonferenz nach
dem Spiel mehrfach verdeutlichte.
Die Veilchen sahen die Situation anders, wie John Patrick betonte: „Wir wussten, dass wir am
Ende noch einen Angriff bekommen, wenn wir gute Defense spielen. Das haben wir gemacht,
den Rebounds eingesammelt und den Ball schnell nach vorne gebracht, wo Trent in letzter
Sekunde getroffen hat.


Punkte BG Göttingen: Scott (5), Kulawick (15), Meacham (18), Bailey (16), Waleskowski (6),
Dale (3), Tetzner, Meeks, Boone (13), Anderson (9), Adler


Punkte Besiktas Cola Turka: Iverson (18), Likholitov (3), Cevik (5), Yarangüme (3), Abi, Erden
(2), Cetin, Ignierski (21), Chatman (14), Ogilvy (17)

Pressemitteilung: BG Göttingen
 



0 Kommentare

 

4 Mitglieder
236 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung