ProB

Düsseldorf Magics verpflichten Christian Mehrens

Frankie am 08.08.2003 um 14:08

Die ART Düsseldorf MAGICS vermelden wenige Tage nach der Verpflichtung von Alexander Frisch ihren zweiten Sensationscoup. Mit dem 2,12m großen Christian Mehrens - einem ehemaligen All-Star-Player - darf sich Headcoach Steven Key über einen weiteren Wunschspieler freuen. Steven Key: "Christian war mein absoluter Wunschspieler für die verbliebene offene große Position. Christian verkörpert meine Vorstellung eines flexiblen großen Spielers. Aufgrund seiner enormen Spannweite von 2,16m ist es nahezu unmöglich über ihn zu schießen; dazu ist er sehr beweglich, gefährlich sowohl aus der Drei-Punkte-Distanz als auch unter dem Korb. Chris Mehrens war in der Saison 1994/95 und 1996/97 der beste deutsche Shot-Blocker."

Manager Kolja Bathow: "Christian ist ein weiterer Baustein in Stevens Philosophie vom schnellen, flexiblen aber strukturierten Basketball. Ich kann es immer noch nicht fassen, dass Christian uns zugesagt hat und andere, wesentlich attraktivere Angebote ausgeschlagen hat." Dass der 31jährige Christian Mehrens, der auf 10 Jahre Erstligaerfahrung zurückblicken kann und die letzten 3 Jahre in den Diensten von RheinEnergie Cologne stand, zu Düsseldorf wechselt, hat gute Gründe.

Christian Mehrens:" Ich bin seit langem mit Steven Key und Gerald Wagener befreundet. Mit Steven habe ich lange in Rhöndorf gespielt, Gerald hat mich 1992 für den Profibasketball entdeckt und mit mir meinen ersten Vertrag in der 1. Bundesliga abgeschlossen. Der Kontakt ist über die Jahre nie abgebrochen. Aus meiner Heimatstadt Köln beobachte ich, mit welcher Dynamik sich der Basketball in Düsseldorf entwickelt. Ich hoffe, dass ich nicht nur auf dem Feld etwas dazu beitragen kann, dass Düsseldorf in einem oder zwei Jahren in der ersten Liga spielen wird. Ich habe meine Karriere bei Gerald begonnen und würde mich freuen, wenn ich sie hier - idealerweise in der ersten Liga - mit Gerald Wagener und Steven Key beenden könnte."

Christian Mehrens begann seine Karriere in der 1. Bundesliga 1992 beim damals vom heutigen MAGICS-Boss Gerald Wagener gemanagten MTV Gießen. Nach einem kurzen Intermezzo bei Paderborn spielte Mehrens von 1995 bis 1999 in Rhöndorf. Es folgten 2 Engagements in Braunschweig und Trier, den Rest der Saison 2001 bis zum Ende der Saison 2003 stand Christian Mehrens in den Diensten des letztjährigen deutschen Vizemeisters RheinEnergie Cologne. Für RheinEnergie Cologne spielte Mehrens auch 13x international in der NEBL und 5x im ULEB-Cup. 1996 wurde Christian Mehrens ins All-Star-Team berufen.

Presseinfo: Düsseldorf MAGICS

0 Kommentare

 

4 Mitglieder
327 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung