webmoebel Baskets

Zwei schwere Aufgaben für webmoebel Baskets

DragonLi am 22.04.2010 um 15:17

Am kommenden Wochenende spielen die webmoebel Baskets erstmals unter ihrem neuen Namen. Gegen Frankfurt (Freitag, 20:00 Uhr) und gegen Bamberg (Sonntag, 17:00 Uhr) kommen gleich zwei Teams aus der oberen Tabellenregion in die Paderstadt, die die Aufgabe nicht leichter macht.

Obwohl die webmoebel Baskets weiterhin personelle Probleme auf den großen Positionen haben, gibt es neben dem neuen Namenspartner eine weitere erfreuliche Nachricht. Mit Youngstar Thomas Gajda konnte Headcoach Dirk Happe erstmals einen Langzeitverletzten im Training begrüßen, der nach seiner Hüft-Operation keinerlei Beschwerden hatte.

Ob der 20jährige am Wochenende spielt, ließ Happe offen: „Thomas wird auf jeden Fall auf der Bank Platz nehmen“ und macht dem Flügelspieler Hoffnung auf den langersehnten Bundesligaeinsatz in dieser Spielzeit.

Doch die Gegner am Wochenende haben es in sich. Am Freitag (20:00 Uhr) empfangen die webmoebel Baskets die Skyliners aus Frankfurt, die bereits schon am heutigen Donnerstag anreisen und somit „die Partie sehr ernst nehmen“ (O-Ton Happe).

Die Gäste aus Hessen mit dem ehemaligen Baskets-Kapitän Marius Nolte, tauschten nach dem Pokalfinale ihren Trainer aus und wollen unbedingt in die Playoffs. Statt Murat Didin steht nun mit Gordon Herbert ein Trainer mit NBA-Erfahrung (Toronto Raptors) an der Seitenlinie der Skyliners. Mit dem kanadischen Coach folgte am vergangenen Sonntag ein 90:88-Heimsieg nach Overtime gegen Göttingen, bei dem Seth Doliboa mit 19 Punkten zu überzeugen wusste. Der 29jährige Power Forward erzielt im Schnitt 11.8 Punkte und sammelt 6.7 Abpraller im Spiel. In Derrick Allen (15.1 PpG, 5.8 RpG) besitzen die Frankfurter ihren Topscorer. Der US-Amerikaner besticht insbesondere durch seine Athletik und unterstreicht seine konstant gute Form seit Wochen. Nach seiner Verletzung findet auch Aubrey Reese zu alter Stärke. Mit 15 Punkten und acht Rebounds trug der Pointguard (14.2 PpG, 4.8 ApG) beim Krimi gegen Göttingen zum Sieg bei. Aufpassen müssen die Baskets auf den Serben Dragan Labovic (12.0 PpG, 4.3 RpG). Die Nachverpflichtung (aus Aris Thessaloniki) der Hessen fügte sich bisher gut in die Mannschaft ein und konnte trotz seiner 23 Jahre gegen erfahrenere Brettspieler mithalten.

Mit den Brose Baskets Bamberg kommt am Sonntag ein Meisterschaftsanwärter und der aktuelle Pokalsieger an die Pader. Die Mannschaft von Chris Fleming gewann aus den letzten zehn Spielen neunmal und fegte am vergangenen Spieltag die Phantoms aus Braunschweig mit einem 100:77 vom Parkett und das ohne ihren Kapitän und Rückkehrer Casey Jacobsen (11.7 PpG), den Fleming nach einen Innenbandanriss im Knie für die Playoffs schonen will. Ein wichtiger Bestandteil in dieser Mannschaft ist der Serbe Predrag Suput (14.9 PpG, 4.7 RpG). Der Power Forward spielt in seinem dritten Bundesligajahr erneut eine konstant gute Saison und überragt mit eine guten Wurfquote: fast jeder 2.Wurf findet den Weg ins Ziel. Mit Brian Roberts hat Headcoach Chris Fleming seinen Lenker und Denker auf Parkett. Der Pointguard (13.1 PpG) teilt sich die Spielzeit mit Anton Gavel (9.5 PpG). Der BBL-erfahrene Aufbauspieler kam zu Saisonbeginn von Aris Saloniki (Griechenland) und findet in den letzten Wochen immer besser seinen Rhythmus. Mit dem jungen deutschen Centertalent Tibor Pleiß (7.8 PpG, 5.4 RpG) haben die Franken nicht nur ihren längsten Spieler (2,15m), sondern auch den Rookie of the Year im Kader.

Für Happe zählt bei beiden Spielen: „Wir müssen motiviert in die Spiele gehen und das Beste rausholen, auch wenn es schwer wird“.

20% Rabatt für beide Spiele

Wer die Heimspiele gegen Frankfurt (Freitag, 20:00 Uhr) und gegen Bamberg (17:00 Uhr) besuchen möchte, kann sich auf einen Rabatt freuen: beim Kauf von beiden Eintrittskarten erhält der Käufer an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Geschäftsstelle der webmoebel Baskets 20 %Rabatt. Ausgeschlossen von dieser Aktion ist die 1.Kategorie.

Parkplatz am Maspernplatz gesperrt

Auf Grund des Lunaparks ist der Parkplatz am Maspernplatz gesperrt. Neben den Parkhäusern am Neuhäuser Tor und am Rolandsweg empfehlen die webmoebel Baskets die Linienbusse des Padersprinters zu benutzen. Die Linien 6,28 und 68 halten direkt am Sportzentrum.

Pressemitteilung: webmoebel Baskets



0 Kommentare

 

49 Mitglieder
470 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung