BG Göttingen

Wie aus Cody Toppert Cody Töpper wurde

DragonLi am 10.09.2009 um 13:25

Eine Überraschung der besonderen Art wartete dieser Tage auf den MEG Göttingen-Neuzugang Cody Toppert. Der 26-Jährige musste feststellen, dass er bei seiner Einbürgerung in die Bundesrepublik Deutschland einen neuen Nachnamen bekommen hat. In seinem deutschen Pass ist nunmehr der Name Cody Töpper zu lesen.

 

Töpper war der Nachname seines Großvaters, der in die USA ausgewandert war. Da der deutsche Nachname wegen des Umlauts nicht in der englischen Sprache darstellbar war, wurde aus Töpper in den Vereinigten Staaten kurzerhand Toppert. Nun wandelt sich der Name für den Dreierspezialist in Reihen der Veilchen zurück. Bei der Einbürgerung änderte die deutsche Botschaft in den USA den Nachnamen erneut und stellte ihm einen Pass mit dem ursprünglichen Namen seines Großvaters aus.

 

Auf dem Trikot des Mannes mit der Nummer 33 wird folgerichtig der Name Töpper stehen. Zumal sich der Name im Spielerpass an den Namen im Reisepass orientiert und dementsprechend auf Cody Töpper ausgestellt wurde.

 

Eine grotesk anmutende Geschichte, die man belustigend oder auch erschütternd finden kann. Der Betroffene selbst sieht die Sache gelassen: „Namen sind Schall und Rauch. Ich weiß wer ich bin. Und ich bin hier um erfolgreich Basketball zu spielen.“ Seine Ehefrau Brittany ist übrigens nicht vom Namenswechsel betroffen. Sie hatte ihren Nachnamen Cooper bei der Eheschließung beibehalten.

 

Pressemitteilung: MEG Göttingen



15 Kommentare

 

9 Mitglieder
344 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung