ProA

Wohnbau Baskets verpflichten US-Profi Kellen McCoy

Pucki am 01.09.2009 um 12:27

Der Spielmacher ist endlich an Bord: Nach vielen Wochen intensiver Suche haben die ETB Wohnbau Baskets mit dem 22-jährigen US-Amerikaner Kellen McCoy den Mann verpflichtet, der in den kommenden Wochen und Monaten das Spiel der Baskets organisieren soll. Und dabei – wenn möglich – auch selbst ausreichend punkten soll.

Ins Auge stechen wird Kellen McCoy definitiv. Denn mit gerade einmal 1,68 Metern Körpergröße ist McCoy der mit Abstand kleinste Spieler, den die Wohnbau Baskets jemals in ihrem Kader hatten. „Er ist ein absolutes Kraftpaket und zieht trotz seiner geringen Körpergröße auch zum Korb. Es wird sicherlich sehr spektakulär werden“, glaubt ETB-Sportdirektor Markus Horn.

Die Referenzen sprechen ohnehin für den dunkelhäutigen Spielmacher. In der Saison 2008/2009 spielte Kellen McCoy für das Weber State College in der höchsten US-Collegeliga (NCAA1). Dort erzielte er in 30 Spielen durchschnittlich 14,1 Zähler pro Partie, versenkte fast 43 Prozent seiner Dreierversuche und servierte 2,7 Assists. Trotz seiner geringen Größe kam McCoy sogar auf respektable 3.4 Rebounds pro Spiel. „Er bringt das komplette Paket mit. Er kann das Spiel strukturieren und organisieren. Wenn es darauf ankommt, kann er aber auch selbst die nötigen Punkte machen“, meint ETB-Cheftrainer Igor Krizanovic.

In seiner letzten Saison am College führte Kellen McCoy sein Team nicht nur ins Finalturnier der Big Sky Conference, sondern wurde dort auch direkt zum MvP, zum wertvollsten Spieler, der kompletten Liga gewählt. Und das, obwohl die allermeisten Universitäten den 22-Jährigen zunächst gar nicht in ihrem Team haben wollten und er den Umweg über das Junior College gehen musste. „Wegen meiner Größe musste ich mich immer durchbeißen. Und das werde ich auch in Essen tun, ich freue mich riesig auf meine Aufgabe“, so Kellen McCoy direkt nach seiner Ankunft am Montagabend.

In den vergangenen Wochen hatte sich McCoy regelmäßig via Mail bei den Verantwortlichen der Wohnbau Baskets gemeldet, wollte Informationen über das Team und die Liga haben. „Man hat schon gemerkt, dass da jemand kommt, der sich sehr mit seiner neuen Aufgabe identifiziert“, berichtet Markus Horn. Neben Ex-Nationalspieler Gerrit Terdenge soll Kellen McCoy die entscheidende Führungspersönlichkeit im Team werden. Eine Botschaft, die scheinbar angekommen ist. „Ich weiß genau, was das Team und die Organisation von mir erwarten“, betont der US-Profi. Essen ist dabei nicht nur die erste Europa-, sondern gleichzeitig auch die erste Profistation für den wurfgewaltigen Wirbelwind.

Getrennt haben sich die Wohnbau Baskets indes von Bruce Carter. Der 24-jährige US-Amerikaner konnte in den Testspielen gegen Upstairs Weert und Schwelm nur bedingt überzeugen, so dass man sich kurzfristig auf eine Vertragsauflösung einigte. „Offensiv hat er seine Leistung gebracht, nur defensiv hatte er seine Probleme“, berichtet Markus Horn. „Dazu war er einfach von seinem Naturell nicht der Typ, den wir benötigen. Wir werden in diesem Jahr nur zwei Amerikaner im Team haben, da brauchen wir zwei absolute Leader.“ Möglicherweise werden die Wohnbau Baskets aber schon morgen einen hochkarätigen Ersatz für die frei gewordene Position im Kader präsentieren können.

Pressemitteilung: ETB Wohnbau Baskets



0 Kommentare

 

9 Mitglieder
204 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung