ratiopharm Ulm

ratiopharm Ulm verpflichtet neuen Center

Pucki am 07.07.2009 um 15:45

Coleman Collins kehrt in die Bundesliga zurück und unterschreibt für ein Jahr bei ratiopharm Ulm. Der EX-Ludwigsburger soll auf der Position 4 und 5 zum Einsatz kommen und an seine überragende Collegezeit bei Virginia Tech anknüpfen.

Bis 2006 war die Welt des Coleman Alexander Collins in bester Ordnung: Der 2,06 Meter große Center war die große Attraktion der Collegemannschaft von Virginia Tech. Allabendlich lieferte er 14,5 Punkte, 6,8 Rebounds und eine Trefferquote von 51,1 Prozent ab. Eine NBA-Karriere schien realistisch. Doch dann starb Collins‘ Vater und der Schickschalschlag blieb nicht ohne Folgen: Collins’ Statistiken gingen in den Keller und statt in der NBA landete er in Ludwigsburg. Weitere zwei Jahre später kehrt er nun zurück ins Schwabenland, diesmal zu ratiopharm Ulm. „Als er vor zwei Jahren nach Ludwigsburg kam, konnte man sein Talent schon sehen“, erinnert sich Manager Thomas Stoll. „Damals war er gerade erst 21 Jahre alt – so alt wie Per Günther – und musste natürlich Lehrgeld bezahlen. Jetzt ist er zwei Jahre weiter und wir versprechen uns sehr viel von dem talentierten Allrounder auf der Position 4 und 5“, so Stoll.

Manager Stoll und Trainer Mike Taylor diskutierten in den vergangenen Wochen die unterschiedlichsten Szenarien, wie der Ulmer Frontcourt nach den Abgängen von Jeff Gibbs und Romeo Travis aussehen könnte. Der Name Coleman Collins stand dabei immer ganz oben auf der Prioritätenliste. Nach intensiven Gesprächen mit ehemaligen Trainern und Mitspielern verfestigte sich der Eindruck: Das athletische Kraftpaket könnte sowohl sportlich als auch menschlich ins Ulmer Konzept passen. „Coleman ist ein herausragender Athlet, der darüberhinaus sehr gut mit dem Ball umgehen kann und einen starken Schuss hat“, beschreibt Coach Taylor seine jüngste Neuverpflichtung.

Doch Taylor macht auch klar: „Kein Spieler allein kann ersetzen, was Jeff Gibbs uns die letzten Jahr über gegeben hat.“ Statt wie bisher die Verantwortung auf die zugegeben breiten Schultern eines Spielers zu legen, will Taylor das neue Ulmer Team variabler aufstell. „Coleman Collins wird eine große Rolle dabei spielen, unsere neue Identität zu definieren“, so Taylor. Ob und auf welcher Position Collins starten wird, will Taylor erst in der Vorbereitungszeit klären. Bis dahin ist auch klar, ob Center Sean Finn an die Donau zurückehrt. Eine Entscheidung darüber soll in den nächsten Wochen fallen.

Coleman Collins in Zahlen

Geboren: 22.06. 1986
Größe: 2,06 Meter
Gewicht: 108 kg
Position: Center / Power Forward
Statistiken 2008/09 (Fort Wayne, NBDL, USA)
11, 2 Punkte, 5,4 Rebounds, Feldwurfquote: 48.4
Statistiken 2007/08 (Ludwigsburg, BBL)
10, 6 Punkte, 4, 1 Rebounds Freiwurfquote 70, 1 %

Ein Trainer für Ulm

Olatunde Adekola wird neuer Co-Trainer bei ratiopharm Ulm. Der 29-Jährige verstärkt den Coaching-Stab um Cheftrainer Mike Taylor und Assistent Rainer Bauer.

Bekanntlich hat Mike Taylor seinen Vertrag in Ulm für zwei Jahre verlängert. Eine seiner Bedingungen: Die Verpflichtung eines zweiten Assistenten. Der Grund dafür war simpel. Auch an der Seitenlinie wollte Taylor noch professioneller arbeiten. Der bisherige Assistant-Coach Rainer Bauer, der Taylor seit drei Jahren unterstützt, hat neben seiner Tätigkeit für ratiopharm Ulm eine Reihe weiterer Aufgaben. Zum einen ist er Lehrer an der Realschule Vöhringen, zum anderen coacht Bauer die Ulmer NBBL-Mannschaft. So blieben die Vor- und Nachbereitung der Spiele inklusive dem Zusammenschneiden der Videos bisher am Cheftrainer hängen. Zukünftig soll Olatunde Adekola das Duo Taylor-Bauer unterstützen.

Olatunde Adekola - genannt Tunde – ist der Wunschkandidat von Mike Taylor. 2004 waren beide Assistenztrainer in der amerikanischen USBL. Als Tunde 2007 unbedingt den Schritt nach Europa machen wollte, half Taylor ihm mit seinen Kontakten zum ersten Engagement in Dänemark. Auf Anhieb wurde er mit den Bakken Bears als Co-Trainer dänischer Meister. In den drauf folgenden zwei Jahren war Tunde mitverantwortlich dafür, dass sich die Randers Cimbria(Dänemark) von einem mittelmäßigen zu einem Spitzenteam entwickelten.

Als Spieler war Tunde in der NCAA Division 2 für die St. Michael´s Universität am Ball. Er verfügt über einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Accounting and Economics. Der gebürtige Nigerianer mit amerikanischem Pass vertritt seit einigen Jahren seine Heimat beim NBA Projekt „Basketball without Borders“ in Südafrika. Auch dieses Jahr wird er Anfang September in Afrika sein. Anschließend wird er in Ulm gebraucht. Neben der Spielanalyse der Gegner und der eigenen Mannschaft soll er auch im Jugend- und Schulprogramm Aufgaben übernehmen.

Pressemitteilung: ratiopharm Ulm



3 Kommentare

 

36 Mitglieder
531 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung