ALBA Berlin BBT

Marco Baldi von der Euroleague zum Manager des Jahres gekürt

Lomax am 30.06.2009 um 15:06

Die Euroleague hat ALBA-Geschäftsführer Marco Baldi für die erfolgreiche Saison seines Teams in der Europaliga zum „Executive of the Year“ gewählt. Nach vier Jahren Abstinenz ist ALBA in der Saison 2008/2009 mit dem höchsten Zuschauerschnitt und dem Einzug in Europas TOP16 eindrucksvoll in die „Königsklasse“ zurückgekehrt. All das wäre nicht möglich gewesen ohne den Einsatz von Marco Baldi, der von den 24 Club-Chefs der Euroleague zum Manager des Jahres gewählt wurde. Baldi, seit 1990 Architekt und Symbolfigur der Erfolgsgeschichte von ALBA BERLIN, ist nach Juan Manuel Rodriguez von Unicaja Malaga und Ferdinando Minucci von Montepaschi Siena der dritte Manager, der diese Auszeichnung erhält.

Euroleague-CEO Jordi Bertomeu: "Ich gratuliere Marco Baldi herzlich zur Wahl des ‘Executive of the year’. Nach fast zwei Jahrzehnten als Geschäftsführer von ALBA BERLIN betrachten die Manager der 24 Euroleagueteams sein Führung in dieser Saison als Glanzleistung in einer konstanten Entwicklung von Basketball in Deutschland und insbesondere in Berlin. Entscheidungen, wie in die brandneue o2 World mit 14.800 Zuschauern umzuziehen, sind Teil seiner langfristigen Strategie, die dem Club sein stabiles Wachstum ermöglicht."

Marco Baldi: "Dies ist eine große Auszeichnung, nicht für mich, sondern für die gesamte Organisation von ALBA BERLIN. Seit vielen Jahren arbeiten wir auf allen Ebenen intensiv, nachhaltig und mit Mut dafür, uns trotz der schwierigen deutschen Marktbedingungen auf europäischer Top-Ebene zu etablieren. Dass die Euroleague dies anerkennt, ist uns eine große Freude und Motivation unseren eingeschlagenen Weg fortzuführen."

ALBA BERLIN hat in der vergangenen Saison für Aufsehen in der Europaliga gesorgt. Mit Siegen gegen Topteams wie Joventut Badalona, Lottomatica Rom und Fenerbahce Istanbul sind die Albatrosse in die Runde der besten 16 Teams Europas vorgestoßen. Dabei zog ALBA mit 11.264 Fans im Schnitt mehr Zuschauer in die brandneue O2 World (gleichzeitig auch Austragungsort des Euroleague Final Fours), als alle anderen Mannschaften Europas in der Vorrunde und im TOP16. Obwohl ALBA die direkte Qualifikation für die kommende Europaligasaison verpasst hat, besteht für das Team von Luka Pavicevic dank einer Wildcard für die Qualifikationsrunde doch die Chance, in der Spielzeit 2009/2010 in der höchsten Spielklasse des Kontinents dabei zu sein. ALBA muss sich dabei in zwei K.O.-Runden mit Hin- und Rückspiel durchsetzen, um einen der beiden Qualifikationsplätze zu ergattern. Die Begegnungen der Ende September ausgetragenen Qualifikationsrunde werden am 8. Juli bei der Euroleague-Gruppenziehung in Barcelona, in dessen Rahmen auch Marco Baldi offiziell ausgezeichnet wird, ausgelost (live auf euroleague.tv).

Kurz-Vita Marco Baldi:
Der am 6. Mai 1962 in Schwenningen in Baden-Württemberg als Sohn einer deutschen Mutter und eines italienischen Vaters geborene Marco Baldi war bereits in seiner Jugend dem Basketball verfallen und brachte es auf zahlreiche Auftritte in den deutschen Jugendnationalmannschaften. Zwischen 1979 und 1987 spielte Baldi in der BBL - für die BG Ludwigsburg und den DTV Charlottenburg in Berlin. Nach einem dreijährigen Abstecher als Marketingleiter in der Technologiebranche kehrte der gelernte Diplom-Kaufmann 1990 zum Basketball zurück. Er wurde Manager des neu gegründeten Basketballclubs ALBA BERLIN, mit dem er bis heute acht Meister- und sechs Pokaltitel sowie den paneuropäischen Korac Cup gewann. Marco Baldi war unter anderem jahrelang Mitglied im Beirat für Spitzensport und ist heute Vorstandsmitglied der Euroleague.

Pressemitteilung: ALBA Berlin



0 Kommentare

 

31 Mitglieder
356 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung