BBL

Panther auf dem Sprung

sid am 06.05.2009 um 14:35

Sie ist jung, ambitioniert, selbstsicher und hat keine Probleme damit, Männer „nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen“. Anne Panther, 26, ist in den erlauchten Zirkel der BBL-Schiedsrichter aufgestiegen – zumindest temporär. Am vergangenen Montag leitete die Diplom-Kauffrau und Geschäftsführerin einer Sportmarketing- und Eventagentur ihr erstes BBL-Spiel: Zusammen mit den beiden erfahrenen Kollegen Boris Schmidt und Dr. Andreas Schreiner war sie mit der Leitung der Begegnung zwischen den Köln 99ers und Giants Nördlingen betraut. Obwohl es hier und da kniffelige Szenen gab, darunter die Disqualifikation von Nördlingens Topscorer Omari Westley, heimste die Debütantin von mehreren Seiten ein großes Lob ein. So gratulierten die beiden Coaches, Zoran Kukic (Köln) und Andreas Wagner (Nördlingen), der gebürtigen Schwerinerin unmittelbar nach Spielende zu einer gelungenen Premiere.

Auch Harald Steinhoff, Manager des BBL-Schiedsrichterreferats im Deutschen Basketball Bund, nannte ihre Leistung als anwesender Schiedsrichter-Coach „tadellos“. Panther selbst, die vor der Partie davon gesprochen hatte, dass sich ein Traum erfüllt habe, war ebenfalls zufrieden: „Kurz vor dem Sprungball hatte ich zwar noch mächtiges Herzflattern. Aber als die ersten Minuten gespielt waren, war ich voll und ganz auf das Geschehen fokussiert.“ Panthers Premiere in Deutschlands höchster Spielklasse – sie ist gelungen. Das sieht auch Jens Staudenmayer so: „Anne Panther besitzt Potenzial für unseren BBL-Kader. Sie wird ihren Weg machen, davon bin ich überzeugt“, sagt der Instructor des BBL-Schiedsrichterreferats. „Was sie jetzt braucht, sind viele Spiele, um weiter Erfahrung zu sammeln.“

Aktuell gehört die Aufbauspielerin vom EBC Rostock (1. Regionalliga), die zumeist in der ProA, ProB und der Damen-Bundesliga zum Einsatz kommt, einem Evaluierungs-Pool von talentierten Referees mit BBL-Perspektive an. „Wir haben aus diesem Pool in der zu Ende gehenden Saison durch gezieltes Coaching bereits drei Talente für die nächste BBL-Saison entwickelt. Das Nachwuchsprogramm trägt also erste Früchte. Anne Panther wird im nächsten Jahr mit weiteren Talenten weiter begleitet und gezielt aufgebaut", so Jens Staudenmayer zu den Intentionen der BBL-Schiedsrichter-Nachwuchsarbeit.

Wie Anne Panthers Pläne aussehen und warum sie Schiedsrichterin wurde, verrät sie in folgendem Interview.

Wie bewerten Sie Ihren ersten BBL-Auftritt?
Panther: „Ich bin sehr zufrieden, zumal das Feedback durchweg positiv ausgefallen ist. Selbst das unsportliche Foul, das ich drei Sekunden vor dem Ende gepfiffen habe, wurde kritiklos akzeptiert.“

Neue Liga, andere Atmosphäre: Wie hoch war die Anspannung angesichts der neuen Herausforderung?
Panther: „Auf der Fahrt nach Köln sind mir schon leichte Zweifel gekommen. Ich habe mich gefragt: ‚Bist du wirklich bereit dafür?’ Als ich vor der Halle war, waren diese jedoch wieder verschwunden.“

Was sind Ihre Ziele in den kommenden fünf Jahren?
Panther: „Natürlich möchte ich dauerhaft in der BBL pfeifen und mich dort etablieren. Internationale Einsätze wären das i-Tüpfelchen. In naher Zukunft würde ich gerne die FIBA-Lizenz machen. Voraussetzung dafür ist jedoch die Zugehörigkeit zum BBL-Kader.“

Wann haben Sie den Entschluss getroffen, Schiedsrichterin zu werden?
Panther: „Im Alter von 15 Jahren. Damals war ich in der Pubertät und habe gedacht, dass ich so besser Jungs kennenlernen kann. Später kam dann der finanzielle Aspekt hinzu. Mit dem Aufstieg in den Regionalliga-Kader im Jahr 2005 stand für mich fest, dass es mehr als nur ein Hobby sein würde.“

Wann haben Sie Ihr erstes Spiel überhaupt gepfiffen, und können Sie sich noch an die Begegnung erinnern?
Panther: „Das war vor elf Jahren. Damals spielten die beiden Herren-Oberligisten Schweriner SC und EBC Rostock gegeneinander.“

Sie arbeiten und leben in Rostock, pfeifen jedoch in ganz Deutschland. Wie gelingt es Ihnen, Hobby und Beruf unter einen Hut zu bringen? Immerhin müssen Sie pro Partie mehrere hundert Kilometer zurücklegen.
Panther: „Um genau zu sein: Unter 300 Kilometern geht gar nichts. Da ich selbstständig bin, kann ich Beruf und Sport ganz gut miteinander verbinden. Eine andere Konstellation ließe das wohl kaum zu.“

Anne Panthers bisherige Karriere-Highlights:

- Rookie-ALLSTAR-Game der Basketball Bundesliga 2009 in Mannheim

- Finale um den Pokal der Damen-Basketball-Bundesliga 2009 in Oberhausen

- Endrunde der Nachwuchs Basketball Bundesliga 2008 in Langen

- Internationales Turnier in Slowenien 2008 (FIBA-Camp für U15-Mädchen)

- Vorbereitungsspiel Bremen Roosters (ProA) gegen Galatasaray Istanbul mit drei Verlängerungen

Pressemitteilung: BBL

0 Kommentare

 

3 Mitglieder
380 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung