Köln 99ers

99ers heute bei den Paderborn Baskets in Aktion

Lomax am 30.04.2009 um 17:11

Drei Spieltage vor Saisonende ist der Klassenerhalt gesichert und das Minimalziel erreicht. Erleichterung bei den Offiziellen, Spielern und Fans der 99ers. Jetzt gilt es sich in den verbleibenden Partien von der besten Seite zu präsentieren und damit den Fans der 99ers für ihr Engagement in einer für alle schwierigen Saison zu danken. Eine erste Gelegenheit haben die Profis von Zoran Kukic dazu am heutigen Abend, wenn es um 20.15 Uhr gegen die Paderborn Baskets geht. „Die Paderborner haben bewiesen, dass sie unter großem sportlichen wie wirtschaftlichen Druck zusammenrücken und als Einheit zu Höchstleistungen in der Lage sind. Dafür gebührt ihnen großer Respekt. Für Paderborn ist diese Partie von immenser Bedeutung, um auf dem achten und letzten Playoffplatz zu bleiben. Ich erwarte einen heißen Tanz heute Abend“, so Geschäftsführer Stephan Baeck.

Auch die Gastgeber aus Paderborn haben noch drei Spiele auf dem Programm und können die PlayOff-Teilnahme aus eigener Kraft schaffen. Das Restprogramm der Mannschaft von Doug Spradley könnte aber durchaus einfacher sein. Nach der Partie gegen die 99ers müssen die Baskets am Mittwoch zu ALBA Berlin, um dann am letzten Spieltag vor heimischem Publikum gegen den derzeitigen Tabellenführer MEG Göttingen anzutreten. Nicht gerade rosige Aussichten für die Baskets, die derzeit mit 32:30 Punkten lediglich zwei Verlustpunkte vor dem Tabellenneunten Artland Dragons liegen.

Wollen die Paderborner die Playoff-Chance wahren, muss heute Abend ein Sieg gegen die Kölner her. „Wenn man um den Einzug in die Playoffs spielt und dann vor eigenem Publikum antritt, setzt das noch einmal mehr Energie frei. Ich erwarte heute Abend ein energisch geführtes Spiel“, so Headcoach Zoran Kukic. Assistenztrainer Philipp Köchling, u.a. zuständig für das Scouting des Gegners, ergänzt:“Paderborn spielt in den letzten Wochen Playoffbasketball, ist unglaublich physisch und gibt niemals auf.“

Zwei Siege aus den letzten drei Spielen stehen für die Paderborner zu Buche. Empfindlich getroffen hat die Baskets allerdings die vermeidbare 73:77-Niederlage in Ulm am vergangenen Wochenende. Mit einer knappen Führung gingen die Schützlinge von Coach Spradley ins Schlussviertel, mussten dort aber in den ersten fünf Minuten einen 12:2-Lauf der Ulmer hinnehmen, von dem sie sich nicht mehr erholten. Sekunden vor Schluss kämpften sie sich noch einmal auf drei Punkte heran, gingen am Ende jedoch als zweiter Sieger vom Feld. Topscorer auf Paderborner Seite war Bryant McAllister mit 19 Zählern.

Eigentlicher Motor und Herz des Teams ist allerdings ein anderer Baskets-Akteur. Der 35-jährige Chris Ensminger, in dieser Saison aus Bamberg nach Paderborn gewechselt, erlebt dieser Tage seinen X-ten Frühling, ist Antreiber, Kämpfer und Motor seiner Mannschaft. Mit 14 Punkten und 14 Rebounds war er auch am vergangenen Wochenende ein wichtiger Faktor.

Wollen die 99ers erfolgreich sein, gilt es vor allem Ensminger und Steven Esterkamp, mit 13,6 Zählern pro Partie Paderborns Topscorer, aus der Partie zu nehmen. „Wir müssen gut gegen Ensminger unter dem Korb arbeiten und uns bei der Blockverteidigung gegen Esterkamp clever anstellen. Das ist sicherlich der wichtigste Schlüssel zum Erfolg“, so Köchling weiter. Gut unter dem Korb zu arbeiten, wird vor allem eine Aufgabe für die lange Garde um die Centerspieler Stevan Milosevic und Tibor Pleiß sein.

Erst kürzlich unterstrich das 2,15 m große Nachwuchstalent Tibor Pleiß mit seiner Leistung gegen Göttingen, welches Potential in ihm steckt. Mit neun Punkten, fünf Blocks und vier Steals war er neben seinem gleichaltrigen Kollegen Philipp Schwethelm der Lichtblick für die Kölner an diesem Tag. Gegen Paderborn wird er es neben Ensminger mit Schwergewichten wie Markus Nolte zu tun bekommen – keine leichte Aufgabe, aber eine, an der der junge Kölner wachsen soll. „Tibor wird die Chance bekommen, gegen zwei sehr erfahrene und körperlich robuste Center anzutreten. Er hat in dieser Saison einen Schritt nach vorne gemacht und diesen Weg muss er jetzt weitergehen“, so der Headcoach.

Heute Abend heißt es, den Kampf anzunehmen und gegenzuhalten, gegen das was da in Form einer playoff-hungrigen Mannschaft auf die 99ers zu kommen wird. Eine reizvolle Aufgabe findet auch Point Guard Michael Jordan. „Wir lieben diesen Sport und die Herausforderungen, die er mit sich bringt. Heute geht es für Paderborn um sehr viel und das wissen nicht nur die Spieler, sondern auch die Fans. Eine absolute Herausforderung für jeden einzelnen“, so der US-Amerikaner.

Am Montag dann geht es für die Kölner Basketballer nach einem Monat Auswärtstour endlich wieder zurück in den geliebten EnergyDome. Um 19.30 Uhr treffen die 99ers auf die Giants Nördlingen, bevor es dann am Samstag, den 09.05.2009, um 19.30 Uhr zum letzten Saisonspiel gegen die Brose Baskets Bamberg kommt. „In diesen beiden Spielen wird die Mannschaft die Gelegenheit nutzen, sich mit einer starken Leistung bei den Fans für ihre Unterstützung während einer nervenaufreibenden Saison zu bedanken. Alle Beteiligten freuen sich darauf, mit den Anhängern zusammen die Saison mit Stil beschließen zu können“, so Geschäftsführer Stephan Baeck.

6. Galeria Kaufhof Nachtlauf des ASV Köln - Die 99ers sind dabei


Am 20. Mai 2009 findet der 6. Galeria Kaufhof Nachtlauf des ASV Köln statt. Jedes Jahr schon lange vorher ausgebucht, ist dieses Kölner Lauf-Highlight auch bei den anderen Kölner Sportvereinen sehr beliebt. Wie schon im letzten Jahr haben sich auch die Verantwortlichen der Köln 99ers ihren Startplatz gesichert: Neben den Geschäftsführern Stephan Baeck und Jens Brämer werden auch der Kaufmännische Leiter Dimitri van der Wal und Jan Odendahl - Leiter Medien und Kommunikation bei den Köln 99ers - in die Nacht starten.

"Nach den letzten beiden Heimspielen der Saison am 4.05.09 gegen Nördlingen und am 20.05.09 gegen Bamberg wird es für die 99ers höchste Zeit, sich einmal andere sportlichen Herausforderungen zu widmen.", schmunzelt Stephan Baeck.Der 6. Galeria Kaufhof Nachtlauf startet am 20. Mai 2009 um 21.15 Uhr im Tanzbrunnen Köln. Weitere Informationen erhält man im Internet unter www.asv-koeln.de. Start- und Zielbereich ist der Tanzbrunnen, die Strecke führt entlang des Rheins, mit Blick auf das faszinierende Dom- und Altstadtpanorama.

mehr ...

99ers lernen Wakeboarden bei „Red Bull Wake The Line“
Feucht-fröhlich ging es zu in Langenfeld. Grund hierfür waren die ersten Geh- bzw. Surfversuche der 99ers-Profis Michael Jordan und Björn Schoo bei der WarmUp-Session des diesjährigen „Red Bull Wake The Line“ – Events, das morgen ab 14.00 Uhr zum zweiten Mal im Müngersdorfer Schwimmstadion stattfindet (Eintritt ist kostenlos). Es brauchte nicht lange um festzustellen, dass das Sprichwort „Schuster, bleib‘ bei Deinen Leisten“ bei den beiden Basketballprofis passgenau sitzt (ein paar Beispiele finden Sie unter www.youtube.com/Koeln99ers) Auch die Einweisung des französischen Wakeboard-Star Yann Pegaz sollten daran nichts ändern. Spaß machte es beiden dennoch. „Das war eine coole Sache und unser Ehrgeiz setzte nach der ersten Bauchlandung ein. Noch ein paar Durchgänge mehr und wir hätten auch am Freitag im Schwimmstadion antreten können“, scherzt der US-Amerikaner Jordan.

mehr ...

Bundesliga live im Free-TV: Eurosport steigt zu den Playoffs ein
Die Crunch-Time in der Basketball Bundesliga
live im Free-TV: Eurosport steigt zu den Playoffs ein

Frohe Kunde für alle Basketball-Fans in Deutschland: Rechtzeitig zum Start der Playoffs in der Basketball Bundesliga (BBL) steigt Eurosport in die TV-Übertragung ein. Der paneuropäische Sportsender strahlt ab dem 15. Mai 2009 in seinem deutschen Fenster bis zu neun Begegnungen live im Free-TV aus. Weitere Sendetermine sind der 21. Mai, 26. Mai, 7. Juni, 9. Juni, 14. Juni, 18. Juni, 21. Juni und 23. Juni. Sollten die Viertelfinal- und Halbfinalserien sowie die Finalserie allesamt 3:0 enden, entfallen die Übertragungen am 26. Mai, 9. Juni und 23. Juni. Produziert wird das Live-Signal von sportdigital. sportdigital selbst plant, über 20 Playoff-Spiele live in ihr Programm zu nehmen – und zwar über Kabel (Kabel Deutschland, Kabel BW, Unitymedia in Hessen und Nordrhein-Westfalen, Eutelsat KabelKiosk), Satellit (Premiere, arenaSAT, entavio) und im Internet unter www.sportdigital.tv und www.bbl.tv.

mehr ...

Jetzt online: Der neue 99ers Podcast von Radio Köln 107,1
Der neue 99ers-Podcast von Radio Köln 107,1 ist jetzt für Sie verfügbar. In dieser Woche u.a. mit dem Vorbericht zum Paderborn-Spiel und einem Interview mit Geschäftsführer Stephan Baeck. Einfach auf den Link klicken und den Podcast-Bericht hören oder downloaden.

zum Podcast ...

Pressemitteilung: Köln 99ers

0 Kommentare

 

5 Mitglieder
427 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung