FORWARD

FORWARD - Rasko Katic - Der unterschätzte Spätstarter

Lomax am 15.04.2009 um 18:19

Gießens Trainer Vladi Bogojevic hat ausgesprochen, was viele denken: „Rasko Katic ist derzeit der beste Center der Liga.“ Dabei ist der 2,08 Meter große Serbe noch gar nicht auf dem Höhepunkt seiner Entwicklung angekommen: Erst als 18-Jähriger hat Katic ernsthaft angefangen, Basketball zu spielen – und vor dieser Saison warf ihn ein Zeckenbiss zurück. Trotz seiner imposanten Statur: Immer wieder passiert es Rasko Katic, dass er unterschätzt wird.

Das begann schon vor vier Jahren, als ihn die Walter Tigers Tübingen eher zufällig verpflichteten. Die Suche nach einem Nachfolger für den einstigen Nationalcenter Tim Nees geriet im Spätsommer 2005 zur beinahe unendlichen Geschichte mit Slapstick-Qualitäten. Wunschkandidat Anthony Pelle durfte die USA nicht verlassen, weil Alimente an die Ex-Frau ausstanden. Tony Kitchings kam auch nicht, weil ihm Gott im Gebet abgeraten habe. Und zu Andrew Slocum passte nur das Motto Masse statt Klasse. In ihrer Not erinnerten sich die damaligen Manager Harald Prinz und Coach Pat Elzie an den schlaksigen Serben mit dem Bärtchen und der ulkigen Freiwurf-Technik, der sich bei einem Sommerturnier in Tübingen vorgestellt hatte.

Vier Jahre später ist Katic der dienstälteste Tiger. Er ist mit deutlichem Abstand bester Scorer und bester Rebounder in der Tübinger Bundesliga-Geschichte, hat in vier Jahren nur vier Spiele verpasst. Seine Stärke: Mit dem Rücken zum Korb bietet er einen Sky-Hook an, der praktisch nicht zu verteidigen ist. Zweite Option ist der Fadeaway-Jumper von der Grundlinie. Und: Katic ist für seine Größe schnell auf den Beinen, wenn er beim Fastbreak mit dabei ist, rappelt es regelmäßig.

Entscheidend aber: Katic hat seine Schwachstellen verbessert. Die Hacka-Katic-Taktik können sich gegnerische Coaches inzwischen abschminken. 60 Prozent von der Freiwurflinie in dieser Saison sind Karriere-Bestwert. Auch im Pass-Spiel hat sich der Serbe deutlich gesteigert – ein entscheidender Faktor, da Katic regelmäßig gedoppelt wird. Tigers-Trainer Tolga Öngören weiß, was er an seinem Center hat: „Jeder kann mal ein schlechtes Spiel haben. Aber Katic kommt dann immer verbessert zurück – das können nicht viele.“

In der laufenden Saison legte Katic einen klassischen Fehlstart hin. Ein Zeckenbiss setzte ihn außer Gefecht. Wegen Borreliose-Verdacht verpasste der Center einen Großteil der Vorbereitung und wirkte in den ersten Spielen nicht ganz austrainiert. „Aber jetzt habe ich meinen Rhythmus gefunden“, sagt Katic – und lässt das die Gegenspieler spüren. Wenn es nach dem Serben geht, könnte die Saison ruhig noch länger dauern: „Wir können die Playoffs diesmal wirklich packen“, sagt Katic – für ihn wäre das eine Premiere. Mit dem Einzug in die Playoffs würde er wohl auch die letzten Zweifler verstummen lassen, die ihm fehlenden Killer-Instinkt vorwerfen. Katic verstecke sich häufig in den entscheidenden Phasen eines Spiels, raunen sie – in der entscheidenden Phase der Saison will er die Kritiker jetzt Lügen strafen.

Tigers-Manager Robert Wintermantel, der selbst noch mit Katic zusammen gespielt hat, macht sich nichts vor: Die starken Leistungen des Tigers-Centers werden Begehrlichkeiten wecken bei größeren Vereinen. „Viele Center haben ihren Karriere-Höhepunkt erst zwischen 30 und 35“, sagt Wintermantel. Interessenten müssten freilich eine Ablöse berappen, da Katic vertraglich noch bis 2010 an die Tigers gebunden ist. Und am Neckar fühlt sich der Serbe nach vier Jahren mittlerweile heimisch, immer wieder betont Katic, dass er mit Frau und Söhnchen Ognjan das ruhige Leben im beschaulichen Tübingen genießt. „Mal sehen, was der Sommer bringt“, sagt Wintermantel.

Artikel der FORWARD-April-Ausgabe (HANSJÖRG LÖSEL)

0 Kommentare

 

37 Mitglieder
510 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung