Köln 99ers

99ers gegen Ulm - Wichtiges Heimspiel am Samstag

Lomax am 24.03.2009 um 17:46

Am kommenden Samstag geht es für die Köln 99ers um Headcoach Zoran Kukic erneut um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Um 18.30 Uhr trifft das Team im EnergyDome auf ratiopharm Ulm und nach zuletzt drei Niederlagen in Folge brauchen sie jetzt schnellstmöglich wieder ein Erfolgserlebnis. „Jeder Spieler ist jetzt gefragt, Verantwortung zu übernehmen, das haben wir den Spielern deutlich gemacht. Gegen Ulm erwarten wir mit der Unterstützung unserer Fans einen Fight von der ersten bis zu letzten Sekunde“, so Sportdirektor Stephan Baeck. Sichern Sie sich jetzt Karten für die Partie und unterstützen Sie Ihr Team bei dieser so wichtigen Aufgabe.

Mit Ulm wartet dabei auf die Kölner ein alles andere als leichter Gegner. Der aktuelle Tabellenfünfte gewann zuletzt fünf von sechs Spielen, besiegte vergangenes Wochenende die Telekom Baskets Bonn vor eigenem Publikum deutlich mit 79:63. Bis Mitte des dritten Spielabschnitts noch ausgeglichen, konnten die Ulmer Spatzen das Tempo noch einmal deutlich anziehen und gewannen am Ende ungefährdet.

Topscorer eines ausgeglichenen Ulmer Teams war an diesem Abend Sean Finn mit 21 Punkten. Gleich vier weitere Akteure steuerten aber ebenfalls zweistellig Punkte bei. Ein Blick auf die Punkteverteilung über den bisherigen Saisonverlauf bestätigt diese Ausgeglichenheit. Zwischen Topscorer Romeo Travis (13,2 Punkte pro Spiel) und dem fünftbesten Punktesammler Dru Joyce (11,0 Punkte) liegen nur wenige Zähler. Ein Fakt, der bei der Vorbereitung auf das Spiel berücksichtigt werden muss.

Nicht zu vergessen ist dabei der Ulmer AllStar Jeff Gibbs – das Herzstück des Ulmer Spiels. Der bullige Power Forward ist mit 12,8 Zählern pro Partie nicht nur zweitbester Scorer seines Teams, sondern mit 10,3 Rebounds liefert er in aller Regelmäßigkeit auch hier zweitstellige Werte ab. Hinter Paderborns Chris Ensminger ist der mit 1,88 m Körpergröße wohl kleinste Power Forward der Liga gleichzeitig zweitbester Rebounder der gesamten Liga.

Die Kreise von Jeff Gibbs einzuschränken wird daher eine der zentralen Aufgaben des Kölner Defensivsystems sein. „Jeff ist ein unglaubliches Energiebündel, der seinen Körper perfekt einzusetzen weiß. Ihn von den Brettern fernzuhalten, ist ein Schlüssel zum Erfolg“, so Jeremy Hunt.

Ein anderer Schlüssel wird das Kölner Offensivspiel sein. Gegen Bremerhaven erwischte der US-Amerikaner Hunt nicht seinen besten Tag. Gegen Ulm wird es auch darauf ankommen, seine Fähigkeiten im Kölner Angriff richtig einzusetzen und mit ihm eine weitere wichtige Scoringoption zu haben. Edin Bavcic, angeschlagen ins Spiel gegen Bremerhaven gegangen, war mit 18 Punkten zwar Topscorer seines Teams, doch die Last der Angriffsbemühungen muss auf mehrere Schultern verteilt werden.

Ohne Philipp Schwethelm (Bauchmuskelfaserriss) und einem fraglichen Einsatz von Julian Terrell (Sprunggelenksverletzung) wird es auf eine geschlossene Mannschaftsleistung ankommen. Angeführt von Michael Jordan, der gegen Berlin und Bremerhaven eine starke Leistung bot, wollen die 99ers diesen Sieg mit aller Macht. „Wir haben uns in diese Situation gebracht, jetzt müssen wir uns da wieder rausholen. Es liegt an uns“, so der US-Amerikaner.

Dass die 99ers gegen Ulm eine Chance haben, bewies die Mannschaft von Zoran Kukic bereits beim Hinspiel im November. Nach überragendem ersten Viertel lieferten sich die Kölner mit den Ulmern einen harten Kampf, konnten Sekunden vor dem Ende durch Jasmin Catovic zum 87:87 ausgleichen. Am Ende sollte der Kraftakt nicht belohnt werden und man verlor mit 88:90. Topscorer damals waren Robert Turner und Jeremy Hunt mit jeweils 18 Zählern.

Am kommenden Samstag wollen die Kölner nicht als zweiter Sieger vom Platz gehen, zu wichtig sind diese Punkte im so harten Abstiegskampf. Gelingt den 99ers der erste Sieg unter dem neuem Cheftrainer Zoran Kukic? Kann sich die Mannschaft mit einem Erfolg gegen einen PlayOff-Aspiranten neben den zwei Punkten auch das für die nächsten Wochen so nötige Selbstbewusstsein holen? Seien Sie dabei und unterstützen Sie Ihr Team beim wichtigen Heimspiel am kommenden Samstag ab 18.30 Uhr im EnergyDome.

U12 qualifiziert sich für das FINAL FOUR
Zum vierten Mal in Folge steht die männliche U12 der Köln 99ers im Final Four der Westdeutschen Meisterschaft. Am vergangenen Wochenende gewannen die Rheinländer das Viertel- und Achtelfinale souverän und zeigten dabei in beiden Spielen eine geschlossene Mannschaftsleistung. Am kommenden Sonntag findet nun im Joseph-DuMont-Berufskolleg die Endrunde um die Westdeutsche Meisterschaft statt, bei der die Köln 99ers große Ziele haben.

mehr ...

NBBL: PlayDowns gehen in die 2. Runde
Nach zwei Niederlagen gegen das Team Göttingen müssen die Nachwuchsspieler der Köln 99ers weiter um den Verbleib in der NBBL kämpfen. In der zweiten Runde der PlayDowns treffen die Rheinländer nun auf den Mitteldeutschen BC. Auch in der zweiten Runde wird im Modus Best-of-Three gespielt. Der Sieger dieser Vergleiche sichert sich den Klassenerhalt. Der Verlierer muss sich noch einmal in einem Relegationsturnier, an dem auch die Neubewerber teilnehmen, beweisen. Dort werden die letzten Lizenzen für die NBBL vergeben.

mehr ...

Die nächsten Heimspieltermine
Samstag, den 28. März 2009 Köln 99ers vs. ratiopharm Ulm

Sonntag, den 05. April 2009 Köln 99ers vs. EnBW Ludwigsburg

Pressemitteilung: Köln 99ers

0 Kommentare

 

6 Mitglieder
249 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung