Deutsche Bank SKYLINERS

Ein Verein macht Schule - Eine Initiative der SKYLINERS

Pucki am 23.03.2009 um 15:06

In ihrem zehnten Jubiläumsjahr schlagen die DEUTSCHE BANK SKYLINERS gemeinsam mit ihren Partnern mit der Gründung des Vereins „DEUTSCHE BANK SKYLINERS Frankfurt e.V.“ ein neues Kapitel ihrer Clubgeschichte auf. Der gemeinnützige Verein wird sich intensiv der Förderung des Jugendsports in der der Region widmen.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, tausende Schulkinder der Region in Bewegung zu bringen und durch Sport ihre motorischen, kognitiven und sozialen Kompetenzen zu fördern“, so Gunnar Wöbke, Gesellschafter/Geschäftsführer der SKYLINERS GmbH.

„Ohne eine deutlich verbesserte Integration von unseren ausländischen Mitbürgern und insbesondere ihrer Kinder, ist die Weiterentwicklung und der soziale Frieden unserer Gesellschaft stark gefährdet. Die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund kann - neben den Aufgaben des staatlichen Bildungssystems - am Besten über den Sport geschehen. Weit über 50 Prozent aller Frankfurter Schüler haben einen Migrationshintergrund. Mit den Schul-AGs geben wir den Schulkindern Unterstützung in ihrer Entwicklung. Neben dem vielseitigen Erleben und Wahrnehmen von Spielsituationen werden spielübergreifende Fähigkeiten (Teamplay, Fairness usw.) vermittelt, die soziale Einbindung der Kinder unterstützt, Talente entdeckt und gefördert.“

Bereits jetzt laufen an 40 Schulen wöchentliche Basketball AGs der DEUTSCHE BANK SKYLINERS mit ca. 900 Kindern. Das Programm soll im Laufe der kommenden Saison auf 120 AGs mit dann ca. 3000 Schulkindern ausgebaut werden.

Innen- und Sportminister Volker Bouffier freut sich über das Engagement: „Den Sport zu fördern bedeutet, die Ausbildung von Werten wie Toleranz, Fairness, Leistung, Wettbewerb und Verantwortung zu fördern. Der Verein trägt damit zur nachhaltig positiven Entwicklung der Region bei und schafft die Grundvoraussetzungen für Bildung und Ausbildung sowie für die berufliche und soziale Integration.“

„Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS demonstrieren mit ihren sportlichen Aktivitäten für Schüler „good citizenship“. Davon profitieren alle. Das ist ein vorbildliches Pilotprojekt, das auf nationaler Ebene Schule machen sollte“, erklärt BBL Geschäftsführer Jan Pommer.

Den Vorstand des Vereins „DEUTSCHE BANK SKYLINERS Frankfurt e.V.“ bilden Stefan Süring (1. Vorsitzender), Bernd Kater (1. stellvertretender Vorstand) und Gunnar Wöbke (2. stellvertretender Vorstand). Basketball-Abteilungsleiter ist Harald Stein.

In drei Gremien (Kuratorium, Beirat und Arbeitskreis Sport) arbeiten hochkarätige Vertreter aus Politik, Sport und Wirtschaft gemeinsam an der Zukunft des Vereins und seiner Ziele.

Kuratorium:

Bürgermeisterin Jutta Ebeling (Dezernentin für Bildung und Frauen)
Boris Rhein (Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport)
Volker Stein (Ordnungsdezernent)
Ingo Weiss (Präsident Deutscher Basketball Bund e.V. und Vorsitzender dsj)
Herbert Mai (Vorsitzender Frankfurter Sportstiftung; Vorstand der Fraport AG)
Dr. Hartmut Schwesinger (Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH)
Heinz-Georg Sundermann (Geschäftsführer Lotto Hessen)
Ralf Scholt (HR-Sportchef)
Wolfgang Kram (Wirtschaftsprüfer und ehemaliger Präsident der BBL)
Prof. Dr. Thomas Heimer (geschäftsführender Dekan, Frankfurt School of Finance & Management)
Thomas Schaaf (Marketing Direktor, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG)
Pascal Roller (Kapitän DEUTSCHE BANK SKYLINERS)

Beirat:

Ralf Koch (Hauptgeschäftsführer des Landessportbund Hessen e.V.)
Werner Schäfer (Leiter des Olympiastützpunkts Hessen)
Thomas Hörold (Referatsleiter Schulsport und Gesundheit des hessischen Kultusministeriums)
Georg Kemper (Leiter des Sportamts Frankfurt)
Erik Nath (Schulsportbeauftragter des staatlichen Schulamts)
Roland Frischkorn (Vorsitzender des Sportkreises Frankfurt)
Jan Pommer (Geschäftsführer der Basketball Bundesliga GmbH)
Gerhard Röser (ehemaliger Vorsitzender des Vorstandes der Lafarge Zement)
Christof Fink (Teamleiter Kommunikation Sponsoring und Events der Mainova AG)
Hector Dylla (Senior Key Account Manager FM, STRABAG Property and Facility Services GmbH)
Wolfgang Schädlich (Deutsche Bank Chief Operating Officer Global Markets Germany / Austria / Switzerland)

Pressemitteilung: DEUTSCHE BANK SKYLINERS

0 Kommentare

 

16 Mitglieder
493 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung