Köln 99ers

99ers trennen sich von Prodanovic – Kukic neuer Cheftrainer

Lomax am 21.03.2009 um 12:05

Die Köln 99ers reagieren auf die sportlich angespannte Situation und trennen sich von Headcoach Drasko Prodanovic. Gleichzeitig geben sie bekannt, dass Zoran Kukic das Amt des Cheftrainers übernimmt und bereits am morgigen Sonntag die Partie bei den Eisbären Bremerhaven leiten wird. „Wir haben uns zu diesem für den Verein und mich persönlich schweren Schritt entschieden, um der Mannschaft neue Impulse zu geben. Bereits in den letzten Wochen haben wir gemeinsam über sportliche Veränderungen gesprochen, die leider nicht umgesetzt werden konnten. Deshalb mussten wir diese Entscheidung treffen. Wir haben Drasko Prodanovic sehr viel zu verdanken, denn er war es, der als Taktiker der Vater des Deutschen Meistertitels 2006 und Pokalsiegs 2007 war. Mit seinem ganzheitlichen Konzept hat er einen großen Anteil an der breiten Basis der 99ers und Arbeit in der Jugend. Wir wünschen ihm nur das Allerbeste für seine sportliche wie private Zukunft“, so Sportdirektor und Geschäftsführer Stephan Baeck.

Als Director of Coaching Staff und Mentor von Sasa Obradovic war der heute 62jährige Bosnier seit der Saison 2005/2006 für die Kölner aktiv, war mit seinem sportlichen Konzept maßgeblich am Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2006 beteiligt. Im Jahr 2007 sicherten sich die Kölner einen weiteren Titel, diesmal den dritten Deutschen Pokal nach 2004 und 2005.

Nach dem Weggang von Sasa Obradovic übernahm Drasko Prodanovic das Amt des Headcoaches, um nun auch sichtbar die Geschicke des Bundesligisten zu leiten. In die Saison 2008/2009 startete der Bosnier dabei mit einem auf fast allen Positionen neuformierten und unerfahrenen Team, das auch bedingt durch zahlreiche Verletzungsprobleme in der Entwicklung immer wieder stagnierte. Unter dem Strich war aber zu erkennen, dass die talentierte Mannschaft die sportliche Konzeption nicht wie gewünscht umsetzen konnte. Auch die Verstärkungen Anfang des Jahres brachten nicht den eindeutigen Trendwechsel. Jetzt trennen sich die Köln 99ers von ihrem Headcoach und gehen mit der Beförderung von Zoran Kukic zum neuen Headcoach den Schritt bereits jetzt, der konzeptionell in jedem Falle folgen sollte. „Zoran Kukic hat sich in seiner Zeit als Spieler wie auch als Trainer für den Verein verdient gemacht. Die Übernahme des Traineramts war daher die logische Konsequenz, durch die wir uns neue Impulse im schweren Kampf um den Klassenerhalt erhoffen“, so Stephan Baeck weiter.

Pressemitteilung: Köln 99ers

0 Kommentare

 

37 Mitglieder
759 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung