Deutsche Bank SKYLINERS

DB SKYLINERS arbeiten am Team der Zukunft - Karriere-Ende für Zöllner

Lomax am 22.12.2008 um 14:39

Vor der Weihnachtspause in der Basketball-Bundesliga haben die DEUTSCHE BANK SKYLINERS die Verträge von Adam Emmenecker, Titus Ivory, Anthony King und Co-Trainer Engin Gencoglu verlängert. Auch Center Greg Jenkins möchten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS gerne halten. Die Verhandlungen mit Jenkins sind allerdings noch nicht abgeschlossen.

„Wir wollen das Team in seiner jetzigen Struktur für die Zukunft zusammenhalten und hätten gerne schon jetzt allen Spielern längerfristige Verträge auch über diese Saison hinaus angeboten. Wir bedauern, dass dies jetzt nicht möglich ist und es macht die tägliche Arbeit auch nicht leichter. Doch unsere wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sprechen momentan dagegen. Alle in unserem Umfeld arbeiten hart daran, dass sich diese Situation verbessert, damit dieses DEUTSCHE BANK SKYLINERS Team zusammenbleibt. Es ist uns in den letzten Wochen gelungen, neue Werbepartner zu finden und auch einige Partnerschaften mit bestehenden Sponsoren auszubauen, wodurch es uns jetzt möglich ist, die auslaufenden Verträge - wenn auch teilweise nur befristet - zu verlängern“, sagt Gunnar Wöbke, Gesellschafter & Geschäftsführer der SKYLINERS GmbH.

Die Verträge mit Co-Trainer Engin Gencoglu und Point Guard Adam Emmenecker werden bis zum Saisonende mit jeweiliger Option für den Club für die kommende Saison verlängert. „Adam Emmenecker ist ein junger Aufbauspieler mit Perspektive, der sich hier sehr gut entwickelt. Engin Gencoglu ist ein extrem kompetenter und harter Arbeiter, der durch seine freundliche Art viel zur positiven Stimmung im Team beiträgt“, lobt Head Cach Murat Didin.

Die Verträge mit Center Anthony King und Guard Titus Ivory werden zunächst jeweils um zwei Monate verlängert.

„Dieses Team ist etwas Besonderes. Charakterlich sind alle einwandfrei, arbeiten sehr hart im Training und harmonieren auf und neben dem Feld sehr gut miteinander. Seit Wochen herrscht in der Mannschaft eine Super-Stimmung und ich bin sicher, dass man mit diesem Kader ganz Großes erreichen kann“, so Murat Didin.

Karriere-Ende für Kirsten Zöllner
Fest steht nun auch, dass Center Kirsten Zöllner seine Karriere frühzeitig beenden muss. Der 27-Jährige leidet an einem Knorperlschaden im rechten Knie, der die Fortsetzung seiner Profi-Laufbahn unmöglich macht. „Ich habe mich im Sommer operieren lassen, habe viel Reha gemacht und alles versucht, aber Leistungssport ist für mich nicht mehr möglich. Ich muss mich jetzt beruflich neu orientieren.“ Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS helfen Kirsten Zöllner bei der Suche nach einerm Studien- bzw. Ausbildungsplatz. Der ehemalige Nationalspieler hat schon Gespräche mit dem DEUTSCHE BANK SKYLINERS Partner „Provadis“ geführt. „Ich bin den DEUTSCHE BANK SKYLINERS sehr dankbar für die Hilfestellung, die sie mir in dieser Situation geben. Ich werde natürlich auch das Team weiter unterstützen, zu den Spielen gehen und als Fan die Daumen drücken. Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dem Club beim Ausbau der eigenen Jugendabteilung zu helfen.“

Pressemitteilung: DEUTSCHE BANK SKYLINERS

0 Kommentare

 

15 Mitglieder
456 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung