Gastschreiber

FIVE

FÜNF: Der Mann, der Yao war

Pucki am 21.04.2008 um 13:30

Daniel Raymond McClintock warf schon an vielen Orten dieser Erde das orangefarbene Leder durch den Ring. Bei den Shanghai Sharks erwartete ihn seine bis dato größte Herausforderung. Seit dieser Saison bringt Dan McClintock eine Menge Erfahrung nach Oldenburg. Kein Wunder, schließlich sind die EWE Baskets die fünfte Auslandsstation des 30-jährigen Amerikaners. Seine größte Herausforderung suchte er dabei in der Saison 2002/03 in China, nachdem er von den Denver Nuggets gedraftet worden war (56. Pick.). Bei den Shanghai Sharks musste er den Nachfolger von Yao Ming geben.

Welch eine Aufgabe für McClintock, noch dazu in einem unbekannten Land … Doch der große Kulturschock in der Metropole mit 18,4 Millionen Einwohnern blieb aus: „Ich ging damals nach Shanghai, um Basketball zu spielen, und das Spiel ist überall auf der Welt dasselbe: Der Ball muss durch den Ring“, sagt McClintock. „Die Erwartungen an mich waren immens hoch – aber ein Yao Ming ist einfach unersetzlich.“ Am Ende der Saison belegen seine Sharks als amtierender Meister den fünften Platz in der CBA.

Nach einem Titelgewinn mit Ventspils in der lettischen Liga und drei Finalteilnahmen in Frankreich mit Nancy versucht der 2,11 Meter große Center nun sein Glück in Oldenburg. Leider blieb es anfangs beim Versuch: Im zweiten Saisonspiel gegen Frankfurt reißt er sich das Syndesmoseband im Fuß und ist erst seit Ende Januar zurück. In der Zwischenzeit hat prominenter NBA-Ersatz, nämlich Ruben Boumtje-Boumtje, seinen Platz eingenommen. „Ruben und ich sind wirklich gute Freunde. Er ist eine enorme Verstärkung für uns“, beschreibt McClintock die Situation, nun jemanden vor sich in der Rotation zu haben.

Doch er scheint trotzdem langsam seinen Rhythmus wiederzufinden: Gegen die Telekom Baskets markiert die Nummer sieben der Oldenburger acht Zähler in fünf Minuten Spielzeit, gegen die Walter Tigers Tübingen kommt er gar auf 19 Punkte in 18 Minuten. Besonders für die in greifbare Nähe gerückten Playoffs könnte er eine wichtige Rolle spielen … vor allem, wenn das Rennen um den achten Platz so eng bleibt. Denn wer einen Yao Ming ersetzen sollte, macht so was doch mit links!


Die Sprache und die Schrift bereiteten McClintock in China die größten Schwierigkeiten. Er war immer mit einem Zettel ausgestattet, der die wichtigsten Adressen und Namen beinhaltete, auf die er bei Bedarf nur zeigen musste.



FIVE - Basketball for Live
www.fivemag.de

0 Kommentare

 

30 Mitglieder
466 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung