ProA

Dan Oppland könnte bei den Dragons debütieren

Lomax am 25.01.2008 um 09:07

Einige E-Mails, ein Besuch auf der BBC-Homepage und ein wichtiges Telefonat mit Bruder Mike, der in Kaiserslautern spielt – dies genügte, um Dan Oppland ein Engagement in Deutschland schmackhaft zu machen. Mit der Verpflichtung des 24-jährigen, 203 cm großen US-Forward, hat sich der BBC rechzeitig vor dem nächsten Auswärtsspiel am Samstag in Rhöndorf verstärkt.

Welcome to Bayreuth, Dan!„Wir hoffen, dass Dan bereits am Samstag spielen kann. Nachdem wir mit ihm und seinem Agenten Kontakt hatten und uns über ihn informiert haben, hat seine Verpflichtung recht schnell geklappt“, so Marco Amelow. Der BBC-Trainer weiter: „Dan Oppland soll uns helfen, unsere Lücke unter den Körben zu schließen, beim Rebound und in der Zone präsent zu sein. Er ist physisch stark und verfügt über Europa-Erfahrung, von daher hoffen wir, ihn sehr schnell ins Team integrieren zu können.“ Dan Oppland ist am 7. Januar 1984 in St. Louis, Missouri, USA geboren und ist der Zwillingsbruder von Mike Oppland, der seit Mitte November für die Kaiserslautern Braves auf dem Parkett steht. Bis Mitte Dezember stand Dan Oppland, der beim BBC – wie sein Bruder in der Pfalz - die Nummer 42 tragen wird in Schweden unter Vertag, zuvor in Polen und im Vorjahr in Holland.

„Mein Bruder hat mir vom Spiel gegen Bayreuth erzählt, dass Bayreuth ein gutes Team hat und er nur knapp gewonnen hat. Nachdem ich mir die Webseite des BBC angesehen habe, die Bilder der Halle und der Fans, war meine Entscheidung klar, dort hin zu wechseln und der Mannschaft so schnell es geht zu helfen“, freut sich Dan Oppland über sein erstes Engagement in Deutschland. Bereits am Donnerstagabend stand er erstmals mit seinen neuen Mitspielern auf dem Parkett der Oberfrankenhalle beim Training. Derweil erledigte BBC-Geschäftsstellenleiter Markus Pensel die Wechselformalitäten und geht davon aus, dass die Spielberechtigung am Freitag eintreffen wird.

1Beim schwedischen Spitzenteam Plannja Basket Lulea (derzeit Tabellenzweiter der ersten Liga) stand Oppland in der Liga siebenmal auf dem Parkett, kam hierbei in durchschnittlich 21 Minuten auf 12,1 Punkte und 7,7 Rebounds. Auch im FIBA EuroCup hatte er zwei Einsätze, schied aber mit dem Team gegen die russische Mannschaft CSK-VVS Samara in der Qualifikationsrunde aus. In insgesamt 36 Minuten Einsatzzeit kam er auf 28 Punkte sowie 16 Rebounds. Nach dem internationalen Ausscheiden entscheiden sich die Schweden dafür, den Vertrag mit Oppland aufzulösen. Die Saison begann der Forward in Polen beim Erstligisten AZS Koszalin, erzielte in vier Einsätzen (durchschnittlich 10 Minuten Spielzeit) nur sechs Punkte, ehe der Wechsel nach Nordschweden anstand.

In der abgelaufenen Saison spielte Oppland beim Niederländischen Erstligisten Hanzevast Capitals Groningen. In 40 Spielen (27,3 Minuten Einsatzzeit) trug Dan Oppland durchschnittlich 12,2 Punkte und 6,3 Rebounds zum dritten Platz bei. Ein Sieg hat dabei gefehlt, um in die Finalspiele um die Meisterschaft einzuziehen. Seine Collegezeit absolvierte Dan Oppland an der Valparaiso University (NCAA Div. I), kam dort in seiner finalen Saison 2005/2006 in 29 Spielen auf 19,8 Punkte sowie 8 Rebounds. In der Saison 2003/2004 stand er mit seinem Zwillingsbruder zusammen für „Valpo“ auf dem Feld. Während es Mike hier in 29 Spielen auf 1,2 Punkte und 1,1 Rebounds in durchschnittlich sieben Minuten brachte war Dan der Teamleader mit 15,7 Zählern und 7,2 Rebounds in 31 Einsätzen.

Am dritten Spieltag empfing der BBC das Team der SOBA Dragons Rhöndorf und musste dort nach 29:29 Halbzeitstand eine hohe 53:70 Niederlage einfahren. Beim BBC konnten nur Jaivon Harris (14) und Sebastian Hänel (11) zweistellig punkten, bei dem Team aus Bad Honnef war Kelvin Parker (15) bester Spieler vor Matt Dlouhy (11). Erinnerungswürdig ist noch, dass der BBC in diesem Spiel bei 18 Versuchen keinen einzigen Dreier versenkte und am Ende nur 30 Prozent Wurfqoute erreichte.

„Wir haben im Hinspiel gesehen, wie kompakt das Team aus Rhöndorf steht. Die beiden Köpfe im Team sind ganz klar Christopher Rojik und Kelvin Parker. Diese beiden müssen wir im Auge behalten. Mit einer Mischung aus der Defensivarbeit gegen Lich und dem offensiven Glück in Hagen können wir etwas bewegen, noch dazu wenn Dan Oppland für uns spielen kann. Dennoch ist ganz klar, dass wir nur als Außenseiter nach Rhöndorf fahren. Doch um dort zu verlieren werden wir die Reise nicht antreten. Wichtig ist, dass wir wach aus dem Bus kommen und die Anreise nicht in den Knochen steckt. Ein guter Start ins Spiel gegen diese physisch sehr starke Mannschaft ist enorm wichtig, zumal wir auch in einer für uns komplett neuen Umgebung spielen“, weiß BBC-Coach Amelow.

Zuletzt mussten die Dragons in Kaiserslautern eine knappe 82:76 Niederlage hinnehmen, nachdem zuvor vier Spiele in Folge (auf Schalke, gegen Düsseldorf, in Nürnberg, gegen den MBC) gewonnen werden konnte. Mit elf Siegen und sechs Niederlagen – zwei davon in eigener Halle gegen Hagen und Cuxhaven) belegt das Team vom Rhein derzeit Platz fünf. Unter anderem wurde im Saisonverlauf gegen Kaiserslautern (109:98) und Karlsruhe (89:86) vor durchschnittlich 873 Fans gewonnen.

Mit bislang 16,9 Punkten und 5,4 Rebounds ist Christopher Rojik (Forward, USA) Teamleader, dicht gefolgt von seinem Landsmann Kelvin Parker (Guard), der durchschnittlich 16,4 Körbe pro Spiel markiert. Guard Kris Krzyminski (USA) steuerte bislang elf Zähler pro Spiel für den Tabellenfünften aus dem Siebengebirge. Terren Harbut (Forward, USA), kommt auf 10,3 Punkte, der beste Deutsche im Team, Center-Urgestein Jürgen Malbeck, auf 10,1 Zähler und 4,4 Rebounds. Bester Rebounder im Kader von Trainer Olav Stolz ist Matt Dlouhy, er kommt auf 8,4 Rebounds (8,9 Punkte).

Seit drei Wochen steht mit Chris Wood (USA, 196 cm, Forward) ein neuer Spieler in Reihen der Dragons, der dem Kader noch mehr Tiefe verleihen soll. In den drei Spielen für Rhöndorf kam Woods in durchschnittlich 12 Minuten auf 4 Punkte und 1,7 Rebounds. Im Vorjahr war der 27-jährige in Holland aktiv – und zwar für jene Hanzevast Capitals Groningen, für die auch BBC-Neuzugang Dan Oppland spielte. Woods kam hier auf 9,1 Zähler und 5,8 Rebounds. Zumindest hier hat der BBC also die Nase vorne. Vielleicht motiviert das Duell gegen den letztjährigen Mannschaftskollegen Oppland bei seinem eventuellen Debüt zusätzlich.

Jump für die Partie, die von der Jungen Liga als Spiel der Woche auserkoren wurde, ist am Samstag, 26. Januar um 18:30 Uhr im „DragonDome“, der Sporthalle Menzenberg in Bad Honnef.

Pressemitteilung: BBC Bayreuth (Michael Birkhan)

0 Kommentare

 

4 Mitglieder
401 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung