Gastschreiber

FIVE

FÜNF: Das Projekt Bundesligaprofi

Pucki am 24.01.2008 um 19:06

Im Falle von David McCray bedeutete der Rückschritt von der BBL in die ProB im Endeffekt einen Fortschritt. „Du wirst morgen viel spielen“, vernahm McCray im Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Paderborn aus dem Munde von Silvano Poropat. Er müsse aber nicht nervös sein, fügte der Trainer Ludwigsburgs noch an. Nette Worte, aber bis dahin hatte der 21-Jährige nur mittrainiert und seine Einsatzzeit beim Kooperationspartner der Ludwigsburger, den Kirchheim Knights, in der ProB bekommen.

Zuvor war im Frühjahr in Karlsruhe das Projekt „McCray, der Bundesligaprofi“ eingestellt worden – nach drei Jahren voller missglückter Anläufe. Über diese Zeit des deutschen Nachwuchsaufbaus kann wenig Positives geschrieben werden. Von 2004 bis 2006 bekam er insgesamt 40 Minuten und acht Sekunden Einsatzzeit, Punkte gelangen ihm nicht. Vergangene Saison durfte beim früh feststehenden Absteiger Karlsruhe jeder mal ran, also auch McCray – gut zwei Punkte in knapp neun Minuten im Schnitt sprangen heraus. Aber der Eindruck war der gleiche wie so oft bei seinen Auftritten in den DBB-Auswahlteams: ganz nett anzusehen, aber ein ernsthaftes Streben hin zum Profisportler sieht anders aus. Während McCray beim Albert-Schweitzer-Turnier übercool für die Galerie spielte, zeigten ihm die Gegner, wie reif die Spielanlage in dem Alter bereits sein kann und dass Talent alleine nichts bedeutet.

Nun ja, anscheinend hat sich etwas Grundlegendes geändert. Der 1,87 Meter große McCray gibt sich gereift, bei den ersten zehn Siegen der Knights glänzte er mit 14,1 Punkten, 5,1 Assists und 4,9 Rebounds im Schnitt. Und dann war da ja auch noch das BBL-Spiel gegen Paderborn … in den letzten 34 Sekunden wird er sechs Mal an die Linie geschickt, versenkt alle Freiwürfe und steuert als Matchwinner 13 Punkte zum 94:90-Sieg Ludwigsburgs bei. Werden die darauf folgenden soliden Auftritte in der Bundesliga und im Uleb-Cup hinzugezogen, liegt der Schluss nahe, dass McCray das Projekt Bundesligaprofi wirklich beendet hat … allerdings mit besserem Ende als zuletzt befürchtet.


Silvano Poropat und Knights-Trainer Pat Elzie hätten ihm wirklich dabei geholfen, das nächste Level zu erreichen, sagt McCray. „Ich bin froh, den Schritt nach Kirchheim gewagt zu haben.“



FIVE - Basketball for Live
www.fivemag.de

0 Kommentare

 

34 Mitglieder
593 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung