Gastschreiber

FIVE

FÜNF: Freestyler!

Pucki am 18.12.2007 um 23:42

Das Leben verteilte keine Geschenke an Patrick Espinosa – bis auf die Liebe zum orangefarbenen Ball. Die Kritik am deutschen Streetball ist immer wieder die gleiche: Es fehlten die Wurzeln, es fehlten Parallelen zu den suburbanen Tragikgeschichten der US-Streetballstars. Das Spiel sei ein Schicksal, eine Lebenseinstellung, sagen die Kritiker. Wenn Patrick „Espy“ Espinosa dies hört, funkeln seine Augen. Der 22-Jährige weiß, was es heißt, schon in jungen Jahren die Schattenseiten des Lebens zu sehen: Er ist gerade sieben Jahre alt, als seine Mutter stirbt. Als später sein Vater in den Knast muss, ist Espy ganz auf sich allein gestellt. Seine Heimat und einzige Konstante in seinem Leben ist in dieser Zeit das Basketballspiel. „Ohne Street- und Basketball hätte ich in meinem Leben vermutlich nichts erreicht“, sagt Espinosa. „Man kann schon sagen, dass das Spiel mir den Rücken freigehalten hat.“

So bestimmt das orangefarbene Leder in der Folge fast ausschließlich das Leben des gebürtigen Spaniers. Espinosa lebt Streetball, stundenlang verinnerlicht der 1,76 Meter kleine Ballvirtuose die Bewegungen der amerikanischen Vorbilder, verfeinert seine Technik und feilt fortwährend an einem ganz eigenen Stil. Die harte Arbeit zahlt sich aus: Nachdem Espy sich mit unzähligen Auftritten einen Namen als lokale Größe gemacht hat, wird 2001 auch Nike auf ihn aufmerksam. Fortan reist Patrick Espinosa im Auftrag des Swoosh durch die ganze Welt. Ob in China – wo er im staatlichen Fernsehen bei der chinesischen Ausgabe von „Wetten, dass ..?“ ein Millionenpublikum fesselt –, Paris oder vor einem begeisterten Michael Jordan in Berlin: Espinosa liebt den Sport, das sieht man bei jedem seiner Auftritte. „Streetball ist nicht tot, er hat sich weiterentwickelt, wurde durch neue Elemente wie z.B. Basketballfreestyle bereichert“, stellt Espinosa heraus. Die Liebe zum Spiel gibt Espy, der zurzeit im Kader eines Zweitregionalligisten (SG Sechtem) steht, die Kraft, seine Träume zu verwirklichen. „Schaut mich an, ohne Street- und Basketball hätte ich es niemals so weit geschafft. Streetball ist nicht tot. Er lebt.“


Checkt www.4attention.de, www.germanysfinest.de oder TEAM JONS SESSION (www.tjs-basket.de), wenn ihr mehr über Espy erfahren wollt.



FIVE - Basketball for Live
www.fivemag.de

0 Kommentare

 

33 Mitglieder
736 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung