Regionalliga

Würzburg Baskets verpflichten Markus Hallgrimson

Lomax am 09.11.2007 um 17:29

Nach drei Siegen in Folge haben sich die SCH Würzburg Baskets noch weiter verstärkt. Mit Markus.. Hallgrimson kehrt ein international erfahrener und bundesligaerprobter Aufbauspieler nach Würzburg zurück, der in der Saison 2003/4 bereits für s.Oliver Würzburg auf Punktejagd gegangen war.

Der sympathische und beliebte Amerikaner mit deutschem Pass begann seine Karriere an der Montana State University, wo er bereits alle Dreipunkterekorde brach.

Verschiedenen Stationen in der 1. und 2. Bundesliga folgten. Gastspiele u. a. in Spanien, der Schweiz und zuletzt in der 1. Englischen Liga.

“Wir können Markus auf den Positionen eins und zwei einsetzen, dabei wird er der Mannschaft Stabilität geben und das Team gemeinsam mit Efram Yaman führen.
Er ist ein Vorbild für die jungen Spieler und wird uns auch im Trainerstab der Jugendmannschaften unterstützen, weshalb wir ihn für zwei Jahre verpflichtet haben”, freut sich Trainer Ivo Nakic auf den gefürchteten Scharfschützen.

“Markus Hallgrimson will hier in Würzburg gemeinsam mit uns etwas aufbauen, er ist sehr beliebt und eine absolute Integrationsfigur, das ist sehr wichtig für uns” betont Geschäftsführer Klaus Heuberger.

Sein Geschäftsführer-Kollege Jochen Bähr sieht dies ähnlich: “Auch wenn es uns gelungen ist, die wohl besten Spieler aus der Region zusammen zu bringen, so haben wir derzeit mit Felix Hofmann, Andi Kleber und Marcel Unkelbach nur drei Spieler im engsten Regionalligakader, die man mit 17 bis 19 Jahren altersmäßig noch als Talente bezeichnen kann. Unser Nachwuchspotenzial liegt derzeit bei den 12 bis 16 jährigen, angeführt von David Mann oder Mo Shanneik, der gerade in die U17 Nationalmannschaft Jordaniens berufen wurde, deshalb brauchen wir derzeit noch die Unterstützung von erfahrenen Spielern, wie Markus Hallgrimson. Wir sind uns im Managementstab aber alle einig, dass deshalb die jungen Spieler trotzdem regelmäßig ausreichend Spielzeit erhalten werden.”

SCH Abteilungsleiter Harald Borst hofft die Spielgenehmigung möglichst umgehend zu erhalten, so dass sich der Rückkehrer möglicherweise schon am Samstag um 19 Uhr, im Spiel gegen Jena, seinem Würzburger Publikum präsentieren kann.

Pressemitteilung: Würzburg Baskets (Michaela Müller)

0 Kommentare

 

32 Mitglieder
513 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung