Regionalliga

HSB wollen die Niederlage gegen Gotha wieder gutmachen

sid am 24.01.2007 um 15:46

Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende in Gotha, empfangen die Heimerer Schulen Basket Landsberg am Samstag um 19.30 Uhr im Landsberger Sportzentrum den SB DJK Rosenheim. Die HSB werden die Niederlage gegen Gotha wegstecken müssen, denn die Rosenheimer werden alles daran geben, um von den Abstiegsplätzen zu kommen und sind somit ein gefährlicher Gegner.

In der letzten Partie konnten die Rosenheimer sogar ihren Angstgegner TSV Dachau besiegen. Jedoch kam der TSV ohne ihren Topscorer Larry House, der Dachau vor kurzem verlasen hat. Die Sportbundler witterten also ihre Chance und nutzen sie auch: Mit einem 72:75-Sieg konnten die Rosenheimer zufrieden ihre Heimreise antreten. Trainer Thomas Andres konnte vor allem wieder mit seinen Topscorern zufrieden sein. 23 Punkte von Jackson Atoyebi und 21 von Derick Payne.

In der Hinrunde konnten die Jungs von Trainer Georg Eichler dank einer starken Defensivleistung den Sportbund mit 79:66 besiegen. Zwischenzeitlich führten die Lechstädter sogar mit über 20 Punkten. Damals konnten die HSB den Aufbauspieler und somit auch Schlüsselspieler von Rosenheim, Gerald Conrades, mit acht Punkte gut in Schacht halten. Topscorer auf Seiten der Landsberger waren Nino Ekambi (24) und Josef Eichler (23). Auf Seiten der Rosenheimer war es der damalige Ligatopscorer Kevin Jolley mit 29 Punkten, doch dieser hat die Rosenheimer in der Winterpause verlassen.

Durch die Niederlage gegen Gotha beträgt der Rückstand zum Spitzenreiter Ansbach wieder vier Punkte. Deswegen ist es jetzt wichtig sich keine Ausrutscher mehr zu leisten, und im Gegenzug auf einen Ausrutscher der Ansbacher zu hoffen. Doch die Mannschaft um Kapitän Eugene Hostetler werden sich dessen bewusst sein, und gegen Rosenheim zeigen wollen, warum sie auf dem zweiten Tabellenplatz stehen.
Vor allem der Schwachpunkt im letzten Spiel, die Defensive, gilt es in dieser Woche im Training wieder auf Vordermann zu bringen.

Es wird also kein leichtes Spiel und genau deswegen ist die Mannschaft wieder auf zahlreiches erscheinen der Landsberger Basketballfans angewiesen, die ihr Team bis zur letzten Sekunde anfeuern.

Und auch diesmal gibt es wieder die Gelegenheit an unserem Money-Shot teilzunehmen. Wer einen von drei kleinen Basketbällen fängt, die von unserem Stadionsprecher ins Publikum geworfen werden, hat dann mit einem erfolgreichen Wurf von der Mittellinie 250 Euro mehr im Geldbeutel. Es lohnt sich also, am Samstag ins Landsberger Sportzentrum zu kommen.

Pressmeldung: HSB Landsberg (Benjamin Krüger)

0 Kommentare

 

32 Mitglieder
553 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung