ProA

Markus Hallgrimson ist wieder im Heimverein angekommen

Frankie am 11.11.2005 um 15:52

Soeben erhielt Bundesliga-Manager die Lizenz für Markus Hallgrimson. Der 30-jährige Ex-Amerikaner, der in Langen großgeworden ist, beim TVL seine Jugendjahre im Basketball verbrachte, ehe er als 17-Jähriger nach USA ging, um dort seinen Highschool-Abschluß zu machen, spielte eine Saison in der 2. Liga beim USC Heidelberg. Anschließend studierte er vier Jahre an der Montana State University in Billings, wurde dort zu einem gefürchteten Dreierschützen, der alle Uni-Rekorde diese Division 2 Uni brach.

Nach der Uni-Zeit begann er seine Europakariere beim MTV Gießen, spielte danach für Ex-Giraffencoach Pat Elzie in Hamburg setzte seine Wanderschaft zwischen den 1. und 2. Ligen fort mit dem Zweitligisten BV Chemnitz, dem Erstligisten s.Oliver Würzburg, dem spanischen Zweiligisten Los Barios, dem Schweizer Erstligisten Geneva Devils. Es zeigte sich, dass er ein Spieler zwischen den Ligen ist, der für seine Dreier gefürchtet wird. "Ich will meinem Verein TV Langen helfen; da muss ich nicht unbedingt viel punkten sondern will das machen, was die Mannschaft braucht und stärker macht", klingt er inzwischen wie ein 30-Jähriger. Aktuelle Spielerfahrung sammelte er zuletzt mit einer US-Auswahl, die vom Ex-Langener Mike Moton auf einen Drei-Wochentrip nach China geführt wurde. "Das war ein einmaliges Erlebnis", bereut er es keine Minute, dass er für dieses Abenteuer auch attraktive Angebote vor der Saison zurückgestellt hat.

In den Sommerpausen lebt Markus Hallgrimson ohnehin immer in Langen. "Hier habe ich viele Freunde, hier bin ich zu Hause." Und er verlebt seit vier Jahren im Sommer immer viel Zeit mit seinen beiden Zwillingstöchtern in USA. Und weil die noch im November erstmals den Papa in Deutschland besuchen werden, also nach Langen kommen, spielt er jetzrt besonders gern gerade in Langen.

Für die Giraffen ist der 190cm große Hallgrimson die ideale Ergänzung für den Backcourt mit Ty Harrelson und Sebastian Barth, jedenfalls solange Dominik Bahiense de Mello bei den Deutsche Bank SKYLINERS wegen der dortigen großen Verletzungsprobleme unabkömmlich ist. Es ist geplant, dass Markus Hallgrimson alle Spiele bis zum 15. Dezember für seine Giraffen mitmacht und sich dabei in Form für finanziell lukrativere Angebote hält. "Ich will noch mindestens zwei Jahre Profi-Basketball in Europa spielen", verrät er über seine Zukunftsabsichten.

Nicht zu vergessen, was Insider natürlich wissen: Markus ist der Sohn des Ex-Giraffencoaches Paul Hallgrimson (1979-82), der noch bis in die 90-er Jahre als Jugendcoach im TVL und in der letzten Saison als Ü48-Spieler des TVL aktiv war und immer noch in Langen lebt, wenn er nicht gerade für seine internationale Schüleraustausch-Organisation "iE" weltweit unterwegs ist.

Presseinfo: TV Langen (Jochen Kühl)

0 Kommentare

 

5 Mitglieder
472 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung