ProB

Rathjen bleibt in Essen

_Tigger am 27.07.2005 um 09:18

Als zweiter Spieler aus der Startaufstellung der vergangenen Saison hat Sebastian Rathjen seinen Vertrag beim Basketball-Zweitligisten ETB Schwarz-Weiß um ein Jahr verlängert. Zudem freuen sich die Essener über eine weitere spektakuläre Verstärkung: Der ETBär soll zukünftig als Maskottchen für tierisch gute Laune sorgen. Als Überraschungstransfer kam Sebastian Rathjen im Januar vom damaligen Erstligisten Union Baskets Schwelm nach Essen. Für den 23-Jährigen war das allerdings kein Schritt zurück. "In Essen habe ich wieder reichlich Einsatzzeit und das Vertrauen der Trainer erhalten und mich durch die Praxis, die ich sammeln konnte, enorm verbessert. Bisher ist beim ETB für mich alles positiv gelaufen. Die Stimmung in der Mannschaft ist super, und das Umfeld passt", erklärt der geniale Vorbereiter.

Mit durchschnittlich 13,4 Punkten pro Partie war Rathjen bei seinen elf Einsätzen für den ETB einer der Garanten dafür, dass die Schwarz-Weißen eine starke Rückrunde spielten und die letzten sechs Heimvergleiche in Folge gewannen. "Mit Sebastian ist unser Spiel wesentlich stabiler und variabler geworden. Er verfügt über ein gutes Auge für den Nebenmann und setzt seine Mitspieler glänzend in Szene, so dass letztlich alle von ihm profitieren. Dass wir ihn halten konnten, war enorm wichtig", kommentiert ETB-Trainer Markus Zilch die Weiterverpflichtung.

ETBär sorgt für Stimmung
Neben einer schlagkräftigen neuen Mannschaft bastelt der ETB zurzeit aber auch an den Möglichkeiten, die Heimspiele in der Halle am Hallo weiter aufzupeppen. Daher kam es auch zum Engagement des ETBären. "Sein Bärater hat hart verhandelt, bis wir uns bäreit erklärt haben, ihm eine Chance zu geben. Der ETBär ist nicht nur niedlich, sondern vor allem unbärechenbär. Er will mit seiner bärenstarken Show dafür sorgen, dass sich die Stimmung regelmäßig übärschlägt", feixt Basketball-Boss Jan Teigelack.

Bis die Saison beginnt, will sich der ETBär vor allem an sein neues Umfeld und die Stadt Essen gewöhnen. "Bitte erschrecken sie nicht, wenn sie ihm im Bärgarten oder an der Kasse im Subärmarkt begegnen. Wir haben uns davon übärzeugt, dass er vollkommen harmlos ist", lacht Teigelack.

Weniger harmlos - zumindest für die gegnerischen Mannschaften - war in der vergangenen Saison ETB-Center Jonathan "JJ" Jones. Den 2,11m-Mann, mit 12,7 gesicherten Abprallern pro Partie bester Rebounder der Liga, hätten die Schwarz-Weißen gerne mit in die kommende Spielzeit genommen. Allerdings hat sich "JJ" für ein extrem lukratives Angebot des finnischen Erstligisten Lahti entschieden. "Dass JJ geht, ist natürlich ein schmerzhafter Verlust, aber wir werden versuchen, ihn adäquat zu ersetzen", erklärt ETB-Trainer Markus Zilch, der schon eine Liste von möglichen Kandidaten ausgearbeitet hat. In den kommenden Wochen will sich Zilch entscheiden, wie er die beiden US-Positionen der neuen Mannschaft besetzt, damit Sebastian Rathjen und der ETBär weitere Verstärkung erhalten.

Steckbrief
Name: Rathjen
Vorname: Sebastian
Geboren: 23. April 1982
Größe: 1,94m
Gewicht: 100 Kilogramm
Nationalität: D
Position: Guard
Beim ETB seit: Januar 2005
Vorheriger Verein: Union Baskets Schwelm
Bisherige Stationen: Union Baskets Schwelm, Bayer Giants Leverkusen, BCJ TIGERS Hamburg, SC Rist Wedel, TSG Bergedorf Hamburg

Saison 04/05
Spiele: 11
Punkte pro Spiel: 13,4
Rebounds pro Spiel: 4,3
Assists pro Spiel: 3,6
Minuten Einsatzzeit pro Spiel: 35,06

Presseinfo: ETB SW Essen

0 Kommentare

 

39 Mitglieder
503 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung